Sonntags einkaufen dank QR-Code

16. Dezember 2013, 12:49 Uhr | Archiv

An den beiden vergangenen Adventssonntagen konnten Kunden des Innsbrucker Kaufhauses „Tyrol“ trotz geschlossener Läden einkaufen gehen. Möglich machten dies QR-Codes, die auf einen Onlineshop verwiesen. Durch Scannen der Plakate im Schaufenster landeten die Kunden direkt auf den entsprechenden Artikelseiten.

Vor dem Aktionszeitraum wies eine Platzhaltergrafik auf die bevorstehende Aktion hin. Bild: ecommerce-news-magazin.de

Vor dem Aktionszeitraum wies eine Platzhaltergrafik auf die bevorstehende Aktion hin. Bild: ecommerce-news-magazin.de

Während das zum „besten Einkaufszentrum Europas“ gekürte Kaufhaus mit einem Rahmenprogramm und geöffneter Gastronomie die Kunden zum Bummeln einlud und einen entspannten Rahmen schuf, hatten die Händler Plakate mit Sonderangeboten und Gutscheinen in den Schaufenstern aufgehangen.

Ein Smartphone mit QR-Code-Leser genügte also, um die beworbenen Produkte online zu kaufen. Neben der Auswahl von Produktdetails wie Größe oder Farbe konnten die Käufer im Webshop auch auswählen, ob sie die Artikel zugesandt haben wollten, oder eine persönliche Abholung bevorzugten.

Diese Aktion zeigt, wie Ladengeschäft und Online-Handel erfolgreich zusammengeführt werden können. Für Unternehmen, die bereits einen Webshop betreiben der auch auf Smartphones gut aussieht, ist der Aufwand zur Durchführung einer entsprechenden Aktion also minimal.

Realisiert wurde die Aktion im Kaufhaus Tyrol von Speed4Trade und smartsale360.

Quelle: ecommerce-news-magazin.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv