Smart Wearables sollen 2014 Durchbruch erleben

20. Dezember 2013, 10:11 Uhr | Archiv

Im nächsten Jahr sollen Smart Wearables den Durchbruch erleben. Das meinen jedenfalls die Marktforscher von Canalys: Eine Studie zeigt, dass die Verkaufszahlen entsprechender Geräte innerhalb der nächsten Monate drastisch steigen sollen. Während im ersten Halbjahr dieses Jahres nur knapp 200.000 Smart Wearables verkauft wurden, sollen es in der zweiten Jahreshälfte bereits über eine Million sein. 2014 soll dann der endgültige Durchbruch erfolgen.

Samsungs Smartwatch Galaxy Gear - (Bild: Samsung)

Seit September wurden bereits 800.000 Exemplare der Galaxy Gear verkauft.

Dank vieler Neuvorstellungen bereits im Januar auf der CES soll der Markt der Smart Wearables zukünftig boomen. Zu den Produkten zählen beispielsweise Smartwatches von Pebble, Sony und Samsung oder auch Armbänder für medizinische Zwecke oder Sport. Eigenen Angaben zufolge soll Samsung innerhalb der ersten zwei Monate nach der Markteinführung seines Galaxy Gears 800.000 Exemplare verkauft haben und sich damit zum Marktführer entwickelt haben. Durch die große Dynamik auf dem noch jungen Markt seien schnelle Veränderungen bei den Marktanteilen jedoch möglich, betonen die Analysten von Canalys.

Wer mit einem „Smart-Wearable-Produkt“ Erfolg haben will, braucht vor allem eine optimale Anbindung ans Smartphone – ebenfalls wichtig seien umfangreiche Sensoren, stromsparende Displays und Design sowie Material der Produkte.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv