Kommentar: 30jähriges Jubiläum des Super Bowl Videos von Apple

22. Januar 2014, 13:03 Uhr | Archiv

Am 22. Januar 1984 standen sich die Washington Redskins und die Los Angeles Raiders im Superbowl- Finale gegenüber. Für die Computerwelt ist das Datum eher mit dem Videospot verknüpft, der während dieses Football-Finales ausgestrahlt wird und unter der Regie von Riddley Scott ein Thema von Orwell passend zum Jahr und Buchtitel 1984 aufgreift: Big Brother. 1984 soll anders sein als in dem Buch. 1984 wird der Apple Macintosh eingeführt.

Apple-1984 from D&AD on Vimeo.

30 Jahre später ist Apple, der Auftraggeber dieses legendären Werbespots, längst selber einer der großen Brüder. Apple sammelt bekanntermaßen gerne Big Data und kennt seine Kunden. Manche sind mittlerweile so gut zu treuen Käufern von Apple-Produkten erzogen, als ob eine Gedankenpolizei sie beherrschen würde. Also ähnlich wie solche, die wie die grauen Männer im Superbowl-Spot der dem großen Bruder ausgeliefert sind. Als Zombies wurden sie gar dargestellt – aber das war von der Konkurrenz. Kritischen Verbrauchern bleibt der schwache Trost, dass Apple sich wenigstens ein bißchen gegen die NSA verwahrt.

Über den Autor

beyond-print.de

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv