Offiziell: Sony verkauft VAIO Brand an Japan Industrial Partners Inc.

6. Februar 2014, 11:53 Uhr | Archiv

In einer gerade veröffentlichten Meldung bestätigt Sony die gestrigen Gerüchte, sich von seiner VAIO-Marke zu trennen. Ein japanisches Konsortium namens Japan Industrial Partners Inc. (JIP) übernimmt den Brand, unter dem Sony Notebooks und PCs herstellte und vertrieb.

VaioKlappeZuZu diesem Schritt sieht sich Sony angesichts stagnierender bis sinkender Absätze im PC-Geschäft veranlasst. 200 bis 300 Mitarbeiter aus Sonys PC-Bereich sollen der Meldung zufolge zu JIP wechseln, auch der Support für bestehende VAIO-Kunden soll aufrecht erhalten werden. JIP will für den VAIO-Brand zudem eine eigene Firma gründen und sich vorerst auf den japanischen Markt konzentrieren – eine internationale Ausweitung des Geschäfts ist nicht beschlossen. Nach dem Abverkauf der Frühjahrs-Produktlinie, die 2014 noch auf den Markt kommt, dürfte dies in Europa das Ende der VAIO-Marke bedeuten.

Auch vom TV-Geschäft trennt sich Sony und gliedert die Unit in eine eigene Firma aus. Dort will Sony das Geschäft mit Highend-Modellen in 4K-Auflösung forcieren und Verluste im Massenmarkt begrenzen. Damit konzentriert sich Sony selber mehr auf das Business mit mobilen Geräten, namentlich Smartphones und Tablets.

Tags: , , ,

Über den Autor

beyond-print.de

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv