LinkedIn stellt E-Mail-Dienst Intro ein, auch SlideShares „Tonspur“ betroffen

10. Februar 2014, 10:17 Uhr | Archiv

Das Soziale Netzwerk für Businesskontakte macht sich schlanker und stellt mehrere Dienste ein, darunter auch das den von Anwendern als unsicher und nicht vertrauenswürdig angesehenen iOS-Mail-Dienst Intro.

War wohl zu unsicher: LinkedIns Email-Dienst Intro

War wohl zu unsicher: LinkedIns Email-Dienst Intro

„Weniger Dinge besser machen“: Unter diesem Motto einer Blog-Nachricht rudert LinkedIn zurück. Nur wenige Monate nach dem Start wird der umstrittene und als unsicher geltende Mail-Dienst Intro für iOS-Anwender wieder eingestellt. Bis zum 7. März 2014 haben Nutzer noch die Möglichkeit, den Dienst selber zu deaktivieren und über einen anderen E-Mail-account wahrzunehmen. Diesen Zeitpunkt sollte man auch nicht verstreichen lassen, da sonst Schwierigkeiten mit dem E-Mail-Empfang eintreten können.

In dem Blog-Beitrag führt LinkedIn weiterhin an, dass das Unternehmen eine Präsenz dort haben möchte, wo die Mitglieder des Netzwerkes ihren Arbeitstag verbringen – und der sei nun mal zu über einem Viertel der Business-Professionals beim Schreiben und Lesen von E-mails verbracht. Die Lücke von Intro soll nun via „existierende Partnerschaften“ gefüllt werden. Der Dienst für Googlemail-Anwender Rapportive, der LinkedIn-Kontakte mit dem Gmail-Konto verknüpft, ist hingegen nicht betroffen.

Zwei weitere Rückbauten vermeldet LinkedIn ebenfalls in diesem Beitrag: SlideShare mit Audio (der Dienst Slidecast) wird es ebenfalls nicht mehr geben. Der Slidecast-Service endet zum 30. April 2014, womit die Präsentationsabteilung von LinkedIn wieder stumm wird. Ebenfalls eingestellt wird die LinkedIn iPad-App für iOS in Version 5. Der Support für die ohnehin nicht weiter gepflegte iOS-5-Version war LinkedIn wohl zu teuer.

Über den Autor

beyond-print.de

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv