Achtung, schamlose Eigenwerbung: Zehn Gründe, warum Sie das Online Print Symposium besuchen sollten

22. April 2014, 10:05 Uhr | Meinung, Technik

Sie sind Macher/in und Entscheider/in aus dem Bereich Druck, Medien, Agentur, Verlag, Industrie, Marketing, Medienmanagement, Markeninhaber,… und Druckprodukte gehören zu Ihrem Produktspektrum? Dann möchte ich Sie auf etwas hinweisen:

Im Print Business gibt es nach wie vor Bereiche, die Wachstumsraten aufweisen. Ein Beispiel dafür ist der Verpackungsdruck. Aber echte Wachstumschancen – oder zumindest eine Absicherung Ihres Umsatzes und die Möglichkeit zur Kundenbindung – bietet an erster Stelle der Aufbau eines Online-Vertriebswegs für Druckprodukte. Das am 15. Und 16. Mai 2014 in München stattfindende Online Print Symposium, veranstaltet von der Fogra, zipcon consulting und dem Bundesverband Druck und Medien, ist das Event, das die Gelegenheit eröffnet, sich mit dem Thema E-Business Print besser vertraut zu machen, Kontakte zu knüpfen, Geschäftsmodelle kennenzulernen und sich inspirieren zu lassen.

Als einer der Mitveranstalter möchte ich Ihnen zusätzlich zu dieser Einleitung noch zehn gewichtige Gründe nennen, warum sich ein Besuch auf dem Online Print Symposium für Sie lohnt.

OPS2014_400x300px_

  1. Das Internet ist der neue Wirtschaftsbereich. Das ist eigentlich ein alter Hut, doch das Wachstum im E-Commerce ist ungebrochen. Keine Branche kommt mehr an einem Engagement im Web vorbei. Kleine und mittlere Unternehmen werden, so übereinstimmende Aussagen von Studien, das Wachstum des E-Business in den nächsten Jahren prägen. Und die Druck- und Medienbranche ist geprägt von kleinen und mittelständischen Unternehmen.
    Auf dem Online Print Symposium lernen Sie das Spektrum der E-Business Print Modelle kennen.
  2. Kundenvernetzung geht heute online. Wer seine Unternehmenskunden mit zukunftsweisenden Online Services in Zusammenhang mit Druckprodukten anbieten kann, schafft gleichzeitig auch Kundenbindung.
    Große Chancen bieten dabei Lösungen im Multichannel-Bereich – der richtige Mix dafür ist eines der Themen des Online Print Symposiums.
  3. Das Online Print Business ist ein Hybrid-Geschäft – und ebenso geht online wie offline zusammen. Wie funktioniert das?
    Auf dem Online Print Symposium erfahren Sie von erfolgreichen Konzepten, die eine Online-Vermarktung, den regionalen Auftritt ihres Unternehmens und den Offline-Vertrieb effizient zusammen bringen.
  4. E-Business Print geht alle Drucksparten an. Eigentlich habe ich dies indirekt bereits in Punkt 1 angesprochen, aber Drucker wollen ja alles genau wissen.
    Wie zum Beispiel ein Rotationsdrucker oder ein Large-Format-Spezialist sich online aufstellen kann, erfahren Sie aus erster Hand auf dem Online Print Symposium.
  5. Nutzen Sie die neuen Reichweiten, die sich im Web entwickeln. Ein gutes Beispiel dafür ist die wachsende Bedeutung sozialer Netzwerke, von Location Based Services und mobiler Internet-Nutzung.
    Zu diesem Thema – merken Sie sich schon mal den Begriff SoLoMo – hält der international renommierte Experte Prof. Dr. Gerrit Heinemann auf dem Online Print Symposium seinen impulsgebenden Leitvortrag.
  6. Blicken Sie über den Tellerrand. 3D-Druck beispielsweise ist ein Hype, eine sich entwickelnde Technik, Teil der nächsten Industrierevolution – und die klassische Druckbranche weiss damit bis heute nur wenig anzufangen.
    In der Keynote zum Online Print Symposium gibt Ihnen Clément Moreau, CEO von Sculpteo, einen Einblick in eine bereits heute funktionierende „3D-Druckfabrik in der Cloud“. Erleben Sie dabei die verblüffenden Ähnlichkeiten bei Produktspektrum, Auflagenhöhe, Konfigurierbarkeit und Online-Mehrwert zu Online Print Geschäftsmodellen.
  7. Sie sind schon im E-Business Print engagiert? Gut. Dann brennen Ihnen einige Themen sicherlich unter den Nägeln: Wie erreiche ich online gezielter potentielle Kunden? Wie kann ich meine Prozesse besser verknüpfen und automatisieren?
    Ein ganzes Paket an Vortragen auf dem Online Print Symposium widmet sich Themenkomplexen, die dem Ausbau und der Effizienz von Online Print Prozessen und Online Marketing dienen.
  8. Sie sind schon im E-Business Print engagiert und haben es mit der Technik. Na bitte, die Technik darf nicht zu kurz kommen. Meine Meinung.
    Sich schlauer machen können Sie auf dem Online Print Symposium bei mehreren Gelegenheiten, so etwa zum brennenden Thema Qualitätssicherung im Sammelbogen. Dr. Andreas Kraushaar, Leiter Vorstufentechnik bei der Fogra, geht mit gewohnter Kompetenz auf dieses Thema ein. Und neu für Techniker: Der Tutorial-Tag am Vortag des Symposiums.
  9. Sie haben es nicht so am Hut mit der Technik, möchten sich aber zu eher technischen Themen schlauer machen. Auch daran haben wir bei der Konzeption und Themenwahl gedacht.
    Nicht-Techniker kennen sich nach dem Online Print Symposium aus mit dem Potential von HTML5, wissen um aktuelle Anforderungen an Editoren und kennen kommende Web-to-print-Technologien. Und neu für Nicht-Techniker: Der Tutorial-Tag am Vortag des Symposiums.
  10. Das Rahmenprogramm. Nein, das Rahmenprogramm ist nicht deswegen entscheidend, weil es im bestens ausgestatteten Konferenzhotel Sheraton München Arabellapark und gesellig im Hofbräukeller stattfindet.
    Nutzen Sie das Online Print Symposium zum Netzwerken. Dies ist der Event, auf dem sich das Who is who des deutschsprachigen E-Business Print begegnen.

Nach so vielen gewichtigen Gründen möchte ich es abschließend kurz halten: Alles weiter Wichtige (Programm, Referenten, Veranstaltungsort, Anreise, Anmeldung) erfahren Sie auf der Veranstaltungsseite www.online-print-symposium.de.

Man sieht sich.

Über den Autor

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv