Kurzmeldung: Flyeralarm goes Webdesign

29. Juli 2014, 12:15 Uhr | Hintergrund, Neues

Die Onlinedruckfabrik Flyeralarm erweitert ihr Angebot ab sofort um eine Lösung für das Webdesign. Das Paket, bestehend aus Design-Tool, CMS und Webhosting, ist vom Kooperationspartner rukzuk AG, einem Startup aus Konstanz. Webseiten lassen sich mit rukzuk codefrei erstellen und sind grundsätzlich responsive, also für Mobilgeräte geeignet. Über 50 Module für Designs, Styles, Slider etc werden mit angeboten, Entwickler können zukünftig aber auch eigene Module coden.

(Abb.: rukzuk, Flyeralarm)

(Abb.: rukzuk, Flyeralarm)

Anders als beispielsweise bei Vistaprint mit seinem Webseitenbaukasten für Privatanwender wendet sich das Angebot von Flyeralarm und rukzuk an Freelancer, Agenturen und Unternehmen, hat also einen professionellen Anspruch. Flyeralarm ist an der rukzuk AG mit mehr als einem Viertel der Aktien beteiligt und dürfte mit rukzuk sicherlich noch weitere Entwicklungspläne in Hinblick auf die Schnittstelle Web/Print haben. Momentan verweist das Angebot auf der Flyeralarm-Website noch auf die rukzuk-Website. Ich rechne auch damit, dass Flyeralarm die rukzuk-Lösung weiter in seine eigene Onlinepräsenz integrieren wird. Erst dann würde sich auch der weitere Vorteil einer stärkeren Kundenbindung ergeben.

(Update 30.7.14) Heute ist zur Beteiligung der Flyeralarm GmbH an der rukzuk AG nun auch eine Pressmitteilung ausgesendet worden. Demnach will Flyeralarm mit derartigen Beteiligungen sich zum Komplettanbieter für Marketing-Dienstleistungen weiterentwickeln. Weitere finanzielle Engagements im Portfolio-nahen Bereich seien nicht ausgeschlossen, so CEO Markus Schmedtmann, der im April diesen Jahres (Kommentar) zu Flyeralarm kam.

Über den Autor

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv