Vistaprint wächst dank B2B-Zukäufen stark

31. Juli 2014, 10:39 Uhr | Neues

Heute legte Vistaprint die neuen Jahres- und Quartalsumsatzahlen vor. In diesen sind erstmals die jüngsten Zukäufe der europäischen B2B-Onlinedruckereien Pixartprinting (Italien) und People&Print Group (Niederlande) vollständig berücksichtigt. Der Jahresumsatz von Vistaprint beläuft sich für das abgelaufene Geschäftsjahr auf 1.270,2 Millionen US-$ (948,3 Millionen Euro) mit einem Umsatzplus von 9 Prozent, wobei das letzte (vierte) Geschäftsquartal  dazu einen Umsatz von 338,2 Millionen US-§ (252,5 Millionen Euro) und einen Umsatzanstieg von 21% beitrug. Ohne Zukäufe und Wechselkurseinflüsse beträgt das Umsatzplus noch vier Prozent; die Bruttomarge sank.

Wie sehr die Europa-Akquisen die Umsatzentwicklung beeinflussen, zeigen auch die für Europa isolierten Zahlen: Hier legte der Umsatz um 50 Prozent zu. Vistaprint rechnet für beide zugekauften B2B-Onlinedruckereien mit einem weiteren zweistelligen Wachstum. Für weitere Zukäufe könnte Vistaprint auf einen US-Dollarbetrag in dreistelliger Millionenhöhe zugreifen.

Die Erweiterung der Geschäftsmodelle auf unabhängig auftretende B2B-Marken macht sich augenscheinlich für Vistaprint bezahlt, jedoch will das börsennotierte Unternehmen die eigene, gewachsene Kundenmatrix nicht aus den Augen verlieren. Hier plant Vistaprint eine stärkere Präsenz in verschiedenen Ländern, eine Erweiterung der Produktlinie und Qualitätsverbesserungen.

Über den Autor

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv