Verwechselbarkeit gleich Preiswettbewerb: Wenn ein Onlinedruckshop aussieht wie der nächste

22. Oktober 2014, 19:11 Uhr | Hot/Flop, Meinung, Neues

Für Endkunden sehen viele Onlinedruckshops bei den Produkten vollkommen ununterscheidbar aus. Ob nun hinter einem bestimmten Shop ein Druckdienstleister, ein Print-Broker, eine Agentur oder jemand anderes steht, scheint egal. Jetzt gibt es sogar einen auf den ersten Blick von einem Onlinedruckshop kaum unterscheidbaren Angebotskalkulator eines Medienproduktionsbüros.

Print-Online-Kalkulator von Medienrausch

Print-Online-Kalkulator von Medienrausch

Der vor wenigen Tagen online geschaltete Print-Online-Kalkulator des Medienproduktionsbüros Medienrausch sieht aus wie ein Onlinedruckshop: Eine ganze Anzahl an Standard-Drucksachen von Aufklebern bis Weihnachtskarten, darunter aber auch Besonderheiten wie Dekowürfel, stehen zur Auswahl. Interessenten können wie bei einer Konfiguration in einem Onlinedruckshop ihre Angaben zu Auflagenhöhe, Farbbelegung und Papierwahl etc. machen. Anstatt eines weiteren Kaufprozesses gibt es aber nur ein Formular zur Angebotseinholung.

Ich habe mich zuerst gefragt, warum ein Medienproduktionsbüro derartigen Standarddrucksachen überhaupt soviel Raum in ihrer Onlinepräsenz gewährt. Schließlich sollte man meinen, Medienproduktionern sollte alles daran gelegen sein, ihr eigenes Mehrwertangebot vom üblichen Rahmen bei Standarddrucksachen unterscheidbar zu machen. Und beim Print-Online-Kalkulator unternimmt die Firma augenscheinlich nichts anderes als ein Print-Broker, der Druckaufträge (gegen seine Aufwandsentschädigung) an eine (Online)druckerei weiterleitet.

Ein Angebot jedenfalls, das ich von meinem Team einholen ließ, kam so schnell nach der Anfrage, dass es auch automatisch generiert sein muss. Medienrausch, die Firma hat bereits Erfahrung mit Web-to-Print-Portalen, betreibt also einen gewissen Aufwand für diese Automatisierung der Angebotserstellung und bietet diesen Service sicher nicht selbstlos an – sie werden sich entsprechende Umsatzanteile versprechen. Gleichzeitig ist mit einem solchen Angebot auch das Prestige und Qualitätsversprechen der Firma in Anspruch genommen.

Mit entsprechenden Druckpartnern kann ein Medienproduktioner meiner Meinung nach solche Angebote auch machen, ohne befürchten zu müssen, das eigene Qualitätsversprechen würde leiden müssen. Bei einer deutlichen Zahl an Onlinedruckereien erfolgt die laufende Produktion heute unter industriellen Maßstäben und mit einer entsprechenden Qualitätssicherung. Was heißt, die Produkte haben einen erwartbaren Qualitätsstandard. Was auch heißt, die Standarddruckprodukte sind von Druckpartner zu Druckpartner praktisch nicht unterscheidbar. Was schließlich auch bedeutet, bei der Produktqualität der Standarddrucksachen bleiben die Druckpartner austauschbar. Die Folge: Für Print-Broker und Endkunden zählt zuerst das Preis-/Leistungsverhältnis. (Nebenbei: Interessanterweise bietet der Print-Online-Kalkulator von Medienrausch auch die Rubrik „Lohndruck/Kollegenhilfe“.)

Zipperkopf_GrenzeSetzen
Ohne die nötige Größe und Investitionssumme sollte man sich genau überlegen, ob man als Druckdienstleister im Online-Kanal auf Standarddruckprodukte setzt. – Bernd Zipper

Diese Abbildung eines Standard-Druckshops verdeutlicht, worauf sich Druckdienstleister einlassen, wenn sie online gehen und ihr E-Business sich dabei nicht von dem anderer Anbieter unterscheidet. Dann zählt in erster Linie die Preisfindung. Und als Maßnahme zur Kundenbindung über den neuen Online-Vertriebsweg kann der Schuss auch nach hinten losgehen – ist doch der nächste Onlinedruckshop nur wenige Mausklicks entfernt.

Wer als Druckdienstleister nicht die nötige Größe hat, um in den Preiswettbewerb einzutreten, braucht andere Ansätze. Ja, es gibt Preisnischen und Preismixmodelle, mit denen man sich selber positionieren kann. Es gibt aber etliche andere Online-Geschäftsmodelle. Mit Grips und Strategie lassen sich auch neue erfinden.

Über den Autor

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv