Online Print Symposium 2015: Internationalisierung bei Sprechern, Themen und Teilnehmern – erstmals mit Simultanübersetzung (DE/EN, EN/DE)

12. Februar 2015, 14:58 Uhr | Neues

Das kommende Online Print Symposium (26. und 27. März), das der bvdm, die Fogra und meine Firma zipcon consulting nun zum dritten Mal veranstalten, stellt die Weichen deutlich hin zur Internationalisierung. Teilnehmer und Referenten kommen aus mehr Ländern als zuvor, und das nicht nur aus Europa. Auch thematisch stehen die Zeichen auf Internationalisierung: Die multinationale Präsenz der Shops und Portale von immer mehr Marktteilnehmern ist ein Trend, den wir im Programm mit Vorträgen und einer Diskussionsrunde aufgreifen. Und nicht zuletzt wird das Symposium mehrsprachig durchgeführt – mit Simultanübersetzung.

(Abb.: Teilmotiv pixabay, cc)

(Abb.: Teilmotiv pixabay, cc)

Mich freut es besonders, im Dolce Munich Unterschleißheim dieses Mal Teilnehmer und Redner aus Ländern wie Italien, Irland, England, Frankreich sowie transkontinental beispielsweise aus den USA und aus Israel begrüßen zu können. (Deutschsprachig) international war das Online Print Symposium mit der Zielgruppe der Onlinedruckbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz schon bei seiner Premiere vor zwei Jahren. Aber schon da hatten wir Teilnehmer aus dem benachbarten Ausland.

Die eröffnende Keynote wird Robert Keane, Gründer und CEO von Cimpress N.V. halten, der übrigens erstmals im europäischen Raum bei einer Veranstaltung auftreten wird. Die laufende Transformation des Pioniers und Weltmarktführers im Onlinedruck, die auch durch die Umbenennung von Vistaprint N.V. zu Cimpress N.V. seinen Ausdruck fand, wird von der Branche aufmerksam verfolgt, wie ich aus vielen Rückmeldungen weiß. Und mit entsprechender Spannung wird auch seine Keynote zum Thema „Spezialisierungen und Partnerschaften im Web-to-Print-Markt“ erwartet.

Zipperkopf_ImAugeHabenNeugierig
Die globale Reichweite des World Wide Web macht das E-Business Print für alle Unternehmensgrößen in der Druck- und Medienindustrie zu einer chancenreichen Option.
– Bernd Zipper

Global gesehen liegen die Wachstumsmärkte für Druck allgemein außerhalb der klassischen Industrienationen, während das E-Business Print in allen Weltregionen ein Wachstumsmarkt ist. Aus Nigeria kommt Olu’yomi Ojo als Redner zum Symposium. Er ist der Gründer der Onlinedruckerei Printivo (über die ich vor ziemlich genau einem Jahr hier berichtete), die in kurzer Zeit zu einem führenden Anbieter in Afrika wurde. Sein Thema: Herausforderungen und Chancen des Onlinedrucks in einem gerade erwachenden Markt. Übrigens: Meiner Meinung nach können die afrikanischen Marktteilnehmer gegenüber den europäischen Ländern einen Erfahrungsvorsprung bei der mobilen Nutzung des Internet aufbauen – einem Trend, den auch die Onlineprint-Industrie hierzulande nicht verschlafen darf.

Gerade im Bereich des Online Prints verliert sich rasch die Bedeutung nationaler Grenzen. Die Harmonisierung der europäischen Märkte eröffnet Anbietern auch außerhalb ihres Heimatlandes neue Absatzchancen, man muss nur den Blick über den Tellerrand riskieren. – Dr. Eduard Neufeld, Institutsleiter Fogra

Internationalisierung treiben auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Marktteilnehmer um. An der Diskussionsrunde zu diesem Thema wird unter anderem auch Steffen Tomasi teilnehmen, der als Quereinsteiger ins Druckgeschäft die Schweizer Onlinedruckerei Flyerline gründete, die heute zu den führenden Unternehmen im E-Business Print im Alpenraum zählt. Auch als Referent tritt Tomasi auf und wird zu „Online-Druck 2.0 – Nach der Revolution folgt die Evolution“ den steten Veränderungsprozess der Branche beleuchten.

Schließlich ist es uns als Veranstalter wichtig, dass sich alle auf dem Online Print Symposium verstehen. Das gilt auch für die Sprachhürden – und darum werden wir das Programm zweisprachig präsentieren und von einem bewährten Team simultanübersetzen lassen (Deutsch/Englisch, Englisch/Deutsch).

Übrigens, noch gibt es Plätze. Unter diesem Link oder mit Klick auf untenstehendes Bild geht es direkt zur Anmeldung.

OPS_stage2

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv