RIS: Ein verbessertes Druckergebnis mit den Silikon InkJet-Druckköpfen von Fujifilm Dimatix – Auf Augenhöhe mit dem Offsetdruck?

7. Juni 2016, 11:25 Uhr | Meinung, Neues

Die Druckköpfe von Fujifilm Dimatix, welche bereits in der Heidelberg Primefire 106+L ihre Berechtigung gefunden haben, überzeugten die Real Innovation Seekers mit verbesserter Druckqualität, nahe Offsetqualität und die Kompatibilität mit vielen Inkjet-Tinten.

Die für große Arrays ausgelegte Architektur der Silikon InkJet-Druckköpfe ermöglicht die ‚printhead on a chip‘ Konstruktion, dadurch wird die Düsendichte auf 2048 Düsen pro Modul maximiert und die Tropfengröße minimiert. Die Mems Druckköpfe können mit 100 kHz angesprochen werden, dies ermöglicht sehr hohen Druckgeschwindigkeiten. Laut Angaben von Fujifilm soll der Druckkopf mit den meisten Inkjet-Tinten-Technologien kompatibel sein (eingeschlossen wasserbasierenden, UV, hybrid, ölbasierenden und zugehörige Instandhaltungsflüssigkeiten). Zum Einsatz kommen die verbesserten Fujifilm Samba Druckköpfe beispielsweise in der Heidelberg Primefire 106+L.

About Real Innovation Seekers
Resultierend aus der engen Zusammenarbeit der Stuttgarter Hochschule der Medien und zipcon consulting GmbH wurden die „Real Innovation Seekers“ (RIS) begleitend zur drupa ins Leben gerufen. Die „Real Innovation Seekers“ werden während der Messe in kleinen studentischen Teams aus dem Studiengang „Digital Publishing“ auf die Suche nach den aktuellen Trends, den Businesstreibern und den wirklichen Innovationen, welche die zukünftigen Entwicklungen in der Druckbranche vorantreiben, sich begeben. Diese werden dann in Artikeln, Shortvideos oder Interviews festgehalten um brandaktuell hier in meinem Blog darüber zu berichten.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv