Externe Links 2014-03-20T16:14:43+00:00

zipcon consulting

Die zipcon consulting GmbH ist eines der führenden Beratungsunternehmen der Druck- und Medienbranche im deutschsprachigen Raum.

Wir verstehen uns als unabhängige und ganzheitliche Technologie- und Strategieberatung und sind rund um den Globus aktiv. Bernd Zipper, Gründer und Inhaber der zipcon consulting, und sein Team sind treibende Marktinnovatoren in den Bereichen Digitaldruck, Web-to-Print, E-Business Print, Funktionales Drucken, Colormanagement, Qualitätssicherung, Management Informations Systeme (MIS), Print, Workflow und Automatisierung. Durch konsequente Marktbeobachtungen und visionäres Denken sind wir immer einen Schritt voraus.

Zu unseren Kunden gehören die großen Druckmaschinen- und Softwarehersteller, Druckereien, Agenturen sowie Unternehmen und Institutionen mit Inhouse-Produktionen aus den unterschiedlichsten Bereichen. zipcon consulting ist für Hersteller, Anbieter und Endkunden unterwegs und hat einen hervorragenden Überblick über die Entwicklungen und die Bedürfnisse des Marktes. Durch die langjährige Berufserfahrung und durch die Zusammenarbeit mit starken Netzwerkpartnern aus der Praxis, Wissenschaft und Medien sind wir kompetente Berater u.a. bei der Implementierung neuer Drucktechnologien in Unternehmen und der Automatisierung des gesamten Produktionsworkflows.

Die zipcon consulting steht Ihnen in E-Business Print Projekten von der Basisberatung und Anbieterselektion über das Coaching und die Projektbegleitung bis zur Dokumentation zur Seite – während des gesamten Innovationszyklus sehen wir uns als beratenden Partner an Ihrer Seite. Im Rahmen von praxisorientierten Workshops, Seminaren und Schulungen erhalten Sie einen Überblick über innovative Trends und neue Lösungsansätze in der Druck- und Medienbranche.

 

EPOS Studie

Der Online Print Markt ist einer der am stärksten wachsenden Märkte der Druck- und Medienindustrie. Klassische Vertriebswege müssen heutzutage zwangsläufig durch einen Onlinevertriebskanal unterstützt werden. Ohne eine Online Print Verkaufsplattform kann das vermehrt bröckelnde klassische Bestandskundengeschäft nur schwer abgefangen werden. Der Schritt in den Online Print Markt wird von vielen Entscheidern als große Hürde wahr genommen. Die Notwendigkeit, diesen Schritt zu vollziehen, ist ihnen stets bewusst. Aufgrund einer nicht vorhandenen Strategie sowie fehlender Kenntnisse der unterschiedlichen technischen Möglichkeiten scheuen sie den Weg.

Aus diesem Grund haben sich zipcon consulting (www.zipcon.de) und seine Partner aus der Druck- und Medienbranche entschieden, mit der E-Business Print Online Studie, kurz EPOS, eine Recherchedatenbank aufzusetzen, in der Softwareprodukte der E-Business Print Wertschöpfungskette und die dazugehörigen Softwareanbieter detailliert vorgestellt werden. EPOS gibt einen idealen Überblick über die am Markt vorhandenen Softwarelösungen im Bereich E-Business Print und teilt diese in folgende Kategorien ein, um die passende Software für Druckereien, Industrie- und Handelsunternehmen zu finden:

  • Online Print Shop
  • Web-to-Print-Systeme
  • Formulareditoren und graphische Editoren
  • Remote Publishing Systeme
  • Brandmanagement Systeme
  • Management Information Systeme (MIS) für den Bereich Print

Aufgrund der Erfahrung aus den Web-to-Print Vorgängerstudien 2007 und 09/10 war zipcon consulting bewusst, dass die Schnelllebigkeit der Onlinebranche und der sich darin bewegenden Softwareanbieter, nur in einer Onlinerecherchedatenbank abgebildet werden kann.

 

Initivative Online Print

Die Initiative Online Print e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen der Online-Print-Industrie. Darunter sind verschiedener Hersteller, Lösungsanbieter und Dienstleister aus dem Web-to-Print- und Online-Print-Umfeld. Die IOP versteht sich als Brancheninitiative für den fairen Wettbewerb im Bereich der Onlinedruck-Dienstleistungen.

Die Initiative möchte Politik und Gesellschaft über die Bedürfnisse und Interessen der Online-Print-Branche informieren und setzt sich aktiv gegen Wettbewerbsbeschränkungen ein, die z.B. auf Verfahrenspatenten im Softwarebereich basieren.

In der IOP sind zahlreiche Unternehmen aus den Bereichen der Software-, Druck- und Medienindustrie und deren Zulieferer in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Gründungsmitglied ist auch der Bundesverband Druck- und Medien e. V., Spitzenverband der deutschen Druck- und Medienindustrie, über den mehr als 4.000 Unternehmen organisiert sind.

Die IOP Mitglieder stehen miteinander im gesunden Wettbewerb. Dabei nutzen sie die Initiative als Kommunikationsplattform und Forum, um im fairen Wettbewerb mit- und untereinander, gemeinsam die Branche und deren Angebote, Lösungen und Dienstleistungen zu fördern und weiterzuentwickeln.

Der Verein wurde am 18.12.2007 in Düsseldorf als „Interessengemeinschaft zur Förderung des freien Wettbewerbs Web-to-Print e.V.“ gegründet und im Jahr 2010 in die „Initiative Online Print e.V.“ umbenannt und hat seinen Sitz in Essen.

Send this to friend