:Apogee Media – die Zukunft des Publishing

0

(05. Mai 2009 – ds) KiNETiK hat sein Produktportfolio mit einer zukunftsweisenden Lösung erweitert: Mit :Apogee Media haben wir die nächste Generation der Platformen für integriertes Publishing im Angebot.

:Apogee Media wurde von AGFA Graphics entwickelt und wird ebenfalls von KINETiK als Produktlösung für Redaktions- und Content-Management-Systeme angeboten. "Wir freuen uns sehr mit diesem Produkt unser Portfolio zu erweitern", erklärt KiNETiK-Geschäftsführer Dipl. Inform. Andreas Kurzac. "Mit dieser Lösung können wir unseren Kunden etwas ganz besonderes anbieten, sie auf die nächste Stufe des Publishing heben. Mit :Apogee Media ist man bereit für die Zukunft – und dies entspricht unserer Philosophie: bereit für die Zukunft, durch Bewegung, mit sinnvollen Lösungen. Und :Apogee Media gehört mit dazu."

Als integriertes Publishing-System erleichtert :Apogee Media die Herstellung einer Vielzahl von Publikationen, indem es den beteiligten Personen eine gemeinsame Produktionsplattform bietet. Angefangen bei Zeitungen über Magazine und Broschüren bis hin zu Datenblättern oder Flyern – dank des Einsatzes von XML und Adobe InDesign sind der Anwendbarkeit praktisch keine Grenzen gesetzt. Zudem lassen sich je nach Publikationstyp flexibel auch sehr unterschiedliche Produktionsprozesse abbilden.

Die Funktionsweise
:Apogee Media ist durch sein Konzept der „Virtuellen Desktops“ extrem leicht bedienbar. Der :Apogee Media Server stellt eine Oberfläche zur Verfügung, wie man sie von Mac- oder Windows-Betriebssystemen kennt. In diesem Virtuellen Desktop befinden sich Icons, über die Anwendungen gestartet bzw. bestehende Publikationen betrachtet werden können. Ein gutes Beispiel für eine integrierte Anwendung ist das Textverarbeitungsprogramm. Es wird ebenfalls vom Server zur Verfügung gestellt und beinhaltet alle wichtigen Funktionen wie unter anderem Formatierung, Rechtschreibprüfung sowie die Eingabe von Sonderzeichen und geschützten Leerzeichen.

Vorteile von Apogee Media
Bei einem Vergleich von :Apogee Media mit herkömmlichen Publishing-Systemem fällt auf, dass sich viele dieser Systeme auf lediglich eine Aufgabe konzentrieren: Web-to-Print, Redaktionssysteme, Database Publishing- und Asset-Management-Systeme haben sich jeweils in einem Kundensegment bzw. Einsatzbereich etabliert. :Apogee Media ist das erste System, mit dem eine Vielzahl von Publikationen über ein System gesteuert werden kann.

Mit Web-to-Print hat der Trend begonnen bei der Herstellung von Druckvorlagen statt spezialisierter Programme webbasierte Dienste zu verwenden. :Apogee Media setzt diesen Trend fort und ermöglich diese Arbeitsweise erstmals auch bei umfangreicheren Publikationen mit dynamischem Seitenumfang. :Apogee Media wird überall dort die bevorzugte Lösung sein, wo es darum geht, die Kompetenzen von zwei Spezialisten zu kombinieren: den Redaktionen, die für die Inhalte verantwortlich sind, und den kreativen Kräften, die die Sprache und Wirkung der Corporate Identity von Marken verstehen.

:Apogee Media von KiNETiK

KiNETiK als Partner von AGFA Graphics ist ein optimaler Ansprechpartner für :Apogee Media. Wir bieten :Apogee Media auf unseren hochperformaten Servern als ASP-Dienst an, wenn gewünscht aber auch als Kaufprodukt. Andreas Kurzac erklärt: "Unsere Kunden haben bei uns die Wahl zwischen :Apogee Media als ASP-Dienst oder sie können :Apogee Media von uns kaufen. Wir vertreiben das zukunftsweisende Produkt nämlich auch. Der ASP-Betrieb bietet natürlich den großen Vorteil ohne große Kosten auf die Next-Gen-Plattform des Publishing zu setzen." Wir beraten Sie gerne und helfen bei Findung der für Sie richtigen Möglichkeit.

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment