Apple stellt iPhone OS 4 vor

0

Apple hat letzte Woche die vierte Version seines iPhone-Betriebssystems vorgestellt. Diese verspricht über 100 neue Funktionen, darunter wie erwartet die Werbeplattform iAd sowie einer Version des iBook Stores für das Smartphone. Ferner setzt Apple darauf, das iPhone unternehmensfreundlicher zu machen.

(Quelle: Pixelio // Fotograf: Harald Wanetschka)

Steve Jobs verkündete während der Präsentation, dass man mit iPhone OS 4 das „weltweit fortschrittlichste Betriebssystem für mobile Geräte“ anbiete und zudem Multitasking ermöglicht. Dabei handelt es sich jedoch nur um pseudo Multitasking, da Anwendungen letztlich eingefroren werden und so zwischen mehreren eingefrorenen Anwendungen hin und her geschaltet werden kann – Berechnungen und andere Prozesse im Hintergrund sind so nicht möglich.

Mit dem iBook Store kommen indes E-Books auf das Smartphone. Mit dem iPhone OS 4 kommt zudem auch die erwartete Werbeplattform iAd auf das iPhone. Damit bietet Apple Entwicklern die Möglichkeit, Vollbild-Werbevideos direkt in Apps zu integrieren, statt im Fall von Klicks auf mobile Anzeigen ein separates Browserfenster zu öffnen.

Apple verspricht mit dem iPhone OS 4 auch eine erweiterte Unterstützung für den Einsatz im Unternehmen mit Verbesserungen in Sachen Sicherheit, Skalierbarkeit und Kompatibilität. So wird die Möglichkeit geboten, unternehmenseigene Apps sicher zu hosten und bereitzustellen. Zudem gibt es jetzt einen Gerätemanagement-Service und eine Funktion zur Verschlüsselung von E-Mails und Anhängen. (Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.de)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment