Apples iPhone 4 mit 512 MByte RAM

0

Als das iPhone 4 vor einigen Tagen von Apple-Chef Steve Jobs vorgestellt wurde, wurde noch nicht viel über die technischen Merkmale des kommenden iPhone 4 bekannt gegeben. Bei den späteren Entwickler-Sessions wurden dann mehr technische Details genannt.

Quelle: apfelnews.eu

So soll das neue iPhone 4 einen Arbeitsspeicher von 512 MByte besitzen. Damit ist er doppelt so groß wie der des alten iPhone 3GS und sogar des iPads. Dies geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Videomitschnitten von Apples Entwickler-Sessions hervor.

Ob ein so großer Arbeitsspeicher von Nöten ist, sei dahin gestellt, doch steht fest, dass das nun unterstützte Multitasking mehr Leistung verbrauchen wird als die alten Geräte ohne dieses Feature verbrauchten.

Wie sich der größere Arbeitsspeicher auswirkt, wird sich erst zeigen, wenn Apples Betriebssystem iOS 4 auf das iPhone 3GS kommt, das dann mit „nur“ 256 MByte RAM auch Multitasking leisten kann.

Wie die Kollegen von Gizmodo bekannt gaben, gab es bereits am Freitag jemanden, der vor einem Apple-Store in Dallas campt, um das neue iPhone 4 rechtzeitig zum Start am 24. Juni in den Händen halten zu können. Mit allen nötigen Sachen, um über eine Woche in der Hitze von Texas zu leben, hat sich der Apple-Fan ein Zelt vor dem Apple Store aufgebaut und bereits für Medienrummel gesorgt.

Quelle: dallasnews.com

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Leave A Comment