Author: Judith Grajewski

Für viele in der Druckindustrie ist sie keine Unbekannte: Fast 14 Jahre lang war Judith Grajewski für das Fachmagazin Deutscher Drucker tätig; hat als Redakteurin vor allem über den Wachstumsmarkt Digitaldruck berichtet, als Online-Verantwortliche das Portal print.de und die Social-Media-Kanäle mit aufgebaut und sich als „Transaction Editor“ mit Content-Management- und Marketingstrategien beschäftigt. Nach einem kurzen Intermezzo als Chefredakteurin des Werbetechnik- und LFP-Fachportals Sign&Print beim schwedischen AGI-Verlag, bleibt die studierte Dipl.-Ing. für Medientechnik (FH) ihrer Leidenschaft für Print treu und widmet sich nun der Beratung und Projektbegleitung von Druckunternehmen auf ihrem Weg in eine digitalisierte Zukunft. Darüber hinaus gibt sie als Redaktionsleiterin von Beyond Print regelmäßig Einblick in relevante Themen des E-Business Print. (Profil bei Xing, LinkedIn)

Trends 0

Wer glaubt, dass Künstliche Intelligenz wieder weggehen wird, der irrt. Denn KI steckt längst in zahlreichen Anwendungen – auch innerhalb der Druckproduktion. Welche Facetten beim Einsatz von KI bedacht werden müssen und wo sie bereits Prozesse verändert hat, wurde auch am zweiten Tag des OPS diskutiert. Wertvolle Impulse gab es auch ganz allgemein zu der Frage, wie man in wettbewerbsstarken Märkten bestehen kann – Stichwort: „All in“.

Online Print Symposium 2024
Trends 0

Das 11. Online Print Symposium startet in den zweiten Veranstaltungstag. Doch bevor die „AI-powered Print Revolution“ wieder Fahrt aufnimmt, wollen wir mit euch noch kurz auf den gestrigen Tag zurückblieben. Denn das OPS2024 hatte neben den unzähligen Möglichkeiten zum Networking vor allem eines, nämlich zukunftsweisende Themen und spannende Geschäftsideen von namhaften Referenten und innovativen Start-Ups im Gepäck.

Trends 0

Von Megatrends, KI-basiertem Customer Service und Büchern, die Erinnerungen im wahrsten Sinne des Wortes lebendig werden lassen bis hin zum Potenzial von Daten-Produkten oder intergalaktischen Begegnungen mit den Partnern des OPS: Der erste Tag des Online Print Symposiums lieferte den mehr als 280 Teilnehmern wichtige Impulse, neue Perspektiven und jede Menge Gründe, warum die Onlineprint-Industrie gerade jetzt ein großes Potenzial für exponentielles Wachstum hat.

Tinderprinting
Menschen 0

Von „Tinderprinting“, virtuellen Service-Mitarbeitern oder Tools, die bei der Produktionsplanung helfen: Künstliche Intelligenz ist auch in der Onlineprint-Industrie angekommen. Welche Entwicklungen und Produkte es bereits gibt, darüber hat David Zwang von Whattheythink mit Bernd Zipper gesprochen. Interessant war dabei auch die Frage, ob nicht eigentlich alle Drucker auch Onlineprinter sind.

Celebrate Company
Menschen 0

Es ist gerade einmal sechs Wochen her, dass Christoph Behn in die Geschäftsführung der Celebrate Company zurückkehrte, da stellt das Unternehmen, das vor allem für seine Marke Kartenmacherei bekannt ist, schon die Weichen für weiteres Wachstum. Mit Dr. Henner Schwarz als Chief Operations Officer und Evamaria Wiest als Chief Financial Officer ist das Management Board des Onlineprint-Spezialisten gewachsen.

Data Act
Markt 0

„Data Act“, die neue EU-Verordnung zur „Schaffung einheitlicher Vorschriften für den fairen Zugang zu Daten und deren fairen Nutzung“ mag erst einmal unscheinbar klingen – doch sie hat das Zeug dazu, „das Verhältnis zwischen Druckmaschinenhersteller und Druckerei zu revolutionieren“, sagt Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht bei Härting Rechtsanwälte. Aber wie meint er das?

Onlineprinters
Menschen 0

Bei Onlineprinters stehen die Zeichen auf Neuausrichtung: Die Unternehmensgruppe, die zu den Top-5-Onlinedruckereien in Europa zählt, hat seine Geschäftsführung neu aufgestellt. Sascha Krines ist neuer CEO und folgt damit auf Roland Keppler, der das Unternehmen nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch Ende März verlassen wird. Krines‘ bisherige Position als Chief Financial Officer übernimmt Tobias Voglmann.

Packitoo
Markt 0

Wenn von Automatisierung die Rede ist, geht es in der Regel um die Produktion an sich. Esko als Spezialist für Verpackungssoftware setzt mit seiner jüngsten Kooperation nun jedoch noch einen Schritt weiter vorn an. Denn durch die vor kurzem verkündete Technologiepartnerschaft mit dem französischen Start-up-Unternehmen Packitoo integriert Esko seine Software in ein Tool, das vor allen Dingen in Vertriebsabteilungen genutzt wird.

1 2 3 7