Author: Klaus Peter Nicolay

Klaus-Peter Nicolay ist Herausgeber und Chefredakteur der Fachmagazine „Druckmarkt“ und „Druckmarkt Schweiz“ sowie Chefredakteur von „beyondprint unplugged“. Er schreibt in den eigenen Publikationen, verfasst Fachbücher und veröffentlicht Beiträge in nahezu allen relevanten Fachmagazinen der D-A-CH-Region. Seit 1970 in der Druckindustrie tätig, begleitet der diplomierte Druck-Ingenieur die Branche seit fast 40 Jahren als Journalist. Aufgrund seiner intensiven Kontakte zur weltweiten Hersteller- und Anwenderszene kennt Nicolay die aktuellen Marktentwicklungen, bewertet, präsentiert und dokumentiert analytisch die Trends, Fakten und Hintergründe der Druckindustrie.

Menschen 0

Bernd Zipper sitzt in einem Raum in einem alten Fabrikgebäude in Essen. Die Dreierrunde ergänzen Johannes Kautz und Philipp Hofmann von Abihome. Bernd kennt die beiden und ihr Projekt Abihome, will jedoch wissen, was aktuell dahintersteckt und wie sich das Ganze entwickelt.

Menschen 0

Der Print-Produktioner Marko Hanecke und die Autorin Laura-Linda Kloep haben ein neues Krimi-Genre erschaffen: Print & Crime. Mit ihrem ersten Buch beweisen sie: Die grafische Industrie ist mörderisch spannend. Und im Gespräch setzt Marko Hanecke noch einen obendrauf und behauptet, Onlinedruck sei sterbenslangweilig. 

Markt 0

Letzte Woche haben wir in Teil 1 „MARKT: HOMEOFFICE – ÜBERWIEGEN DIE VORTEILE?“ bereits darüber berichtet, wie Unternehmen mit dem Thema Homeoffice umgehen und welche Chancen und Risiken dies mit sich bringt. Hier in Teil 2 lesen Sie weitere Kommentare und Erfahrungen von IOP-Mitgliedern.

Markt 0

Wenn Wissenschaft und Politik flehen, Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden und so viel wie möglich von zu Hause aus zu arbeiten, klingt das wie die letzte Rettung gegen die Ausbreitung des Virus. Aber welche Erfahrungen sprechen von Unternehmerseite dafür oder dagegen? Eine kleine Umfrage.

Menschen 0

Mit der Red Print Group geht ein neuer Onlinedrucker an den Markt. Dahinter steckt kein Unbekannter, sondern das Druckhaus Mainfranken. Und die roten Drucker aus Unterfranken bekennen sich unumwunden als Price Maker. Ist das nur Marketing-Getöse oder was steckt wirklich dahinter?