Author: Maximilian Spies

Max Spies, ein echter Schweizer Degen, ist Drucktechniker und Betriebswirt. Als ERP-Spezialist der zipcon consulting GmbH recherchiert er entlang der gesamten Wertschöpfungskette und steigt in die Tiefen der Unternehmensbereiche ein. Menschen, Prozesse und Werkzeuge sind ihm bei seinen Betrachtungen in gleichem Maße wichtig. Mit Neugier, Rückgrat und einer Portion Allgäuer Streitlust erarbeitet er sich die Informationen. Seine verständlichen Expertisen sind die Grundlage für ergebnisorientierte Konzepte in den Kundenprojekten. Max Spies ist seit 35 Jahren in der Druckindustrie, war als Journalist bei „Deutscher Drucker“ tätig und schreibt Gastbeiträge für die Fachmagazine „Druckmarkt“ sowie „Grafische Revue Österreich“. Vor seiner Zeit bei zipcon war er für einen ERP-Software Anbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig und ist als aktiver Netzwerker in diesem Wirtschaftsraum bestens orientiert. (Profile auch bei Xing, LinkedIn)

Markt 0

Die aktuelle Folge des jabberfish-Podcasts widmet sich dem Blick in die Kristallkugel: Wohin führt die Zukunft der Künstlichen Intelligenz (KI)? Bernd Zipper und Haeme Ulrich diskutieren auf Anregung von Ingo Eichel (Adobe) die Entwicklungen im Spannungsfeld von echter KI und Machine Learning.

Menschen 0

Bernd Zipper traf sich digital mit Christoph Clermont und Christoph Schacht von Printess, um zu erfahren, welches Produkt dieses neue Start-Up gelauncht hat und was es damit auf sich hat. Wir haben Printess hier und zwei der drei Gründer sitzen am Mikrofon, nämlich Christoph Clermont und Christoph Schacht.

Menschen 0

Die Zielgruppe der Plattform Abihome scheint auf den ersten Blick zu klein, um daraus ein Geschäftsmodell zu machen – das sagt auch CEO Johannes Kautz. Im Fokus stehen vor allem die jährlich etwa 300.000 Schülerinnen und Schüler, die in Deutschland das Abitur ablegen.

Menschen 0

Bernd Zipper hat sich mit zwei der drei Gründer von printess, Christoph Clermont und Christoph Schacht, unterhalten, um zu erfahren, was printess eigentlich genau ist und was daran so besonders sein soll. Die beiden Urgesteine aus der Onlineprint-Branche berichten von ihrem neuen Web-to-Print Editor und erläutern die Unterschiede und Verbesserungen zu den bereits bekannten Browser-Editoren.

Markt 0

Seit vier Jahren entwickelt und vermarktet Druckfisch.de Webshop-Lösungen für Druckereien. Der Fokus liegt auf Angeboten im B2B-Bereich, also eine Druckerei in die Lage zu versetzen, den eigenen Kunden einen WebShop anzubieten. Dahinter steckt kein unerfahrenes Start-Up, welches mit einem Chai Latte in der Hand im Home Office mal was Neues ausprobiert.

Markt 0

Am 8. Februar 2021 stellten wir den ZOPI erstmals vor. Einen Preisindex für Onlineprint-Produkte gab es bislang nicht. Wir haben ein sehr positives Echo aus der Branche auf die erste Veröffentlichung bekommen. Vielen Dank für die zahlreichen Anregungen!

Markt 0

Ulrich Stetter sieht rot, aber im ganz positiven Sinne: Die Redprintgroup.com ist die neue Marke vom Druckhaus Mainfranken, gestartet mit einer klaren Ansage, der günstigste Online-Printer in Europa zu sein. Ist jetzt die richtige Zeit, mit so einem Projekt zu starten? „Ja unbedingt,“ sagt Ulrich Stetter, CEO vom Druckhaus Mainfranken.

Markt 0

Es ist nicht so einfach, kaufmännische und produktionstechnische Workflows unter einen Hut zu bekommen. Kodak versucht es nun mit den Softwareanbietern Microsoft, PrintVis und VPress. Das Ziel ist eine umfassende Softwarelösung für Anwendungen jeder Größe zu entwickeln.

1 2 3 4