Axel Springer: Umsatzsteigerung in den letzten neun Monaten

0

(18. November 2008 – dk) Der Quartalsfinanzbericht des Medienhauses Axel Springer zeigt eine deutliche Umsatzsteigerung in den letzten neun Monaten. Die erzielten Gewinne sind hauptsächlich durch das internationale Geschäft, sowie digitale Medien zu erklären.

Bei Axel Springer verbesserte sich der Umsatz deutlich durch digitale Medien. So ist dieser von 112 Millionen auf 257,5 Millionen Euro gestiegen. Laut Springer sind die Beteiligungen an den Online-Marketingunternehmen Zanox.de und Aufeminin.com Hauptumsatzträger. Weitere positive Entwicklungen sind im Bereich Print international zu verzeichnen. Hier wurde der Umsatz um 3,5 Prozent gesteigert.

Im Gegensatz dazu ging der Umsatz im Bereich Zeitung von 946,9 Millionen im Vorjahr auf 939 Millionen Euro  zurück. In diesem Zeitraum ging die durchschnittlich verkaufte Auflage der "Bild" um 4,1 Prozent und der "Bild am So" um 4,8 Prozent zurück. "Die Welt" konnte jedoch ein Plus von 1,5 Prozent verzeichnen.

Weitere Informationen:

Link:
Quartalsfinanzbericht der Axel Springer AG

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment