Besserer Journalismus durch das Internet

0

(23. April 2009 – ds) Der Chef des Axel Springer Medienkonzernz, Mathias Döpfner sagte gestern gegenüber der dpa: „Ich glaube, dass das Internet den Journalismus besser machen wird.“ Generell sieht er eine glänzende Zukunft für den Journalismus und besagt der Zeitung eine viel längere Lebensdauer zu, als die Kritiker ihr aktuell bescheinigen.

"Der Journalismus war, ist und bleibt die entscheidende Grundlage für unser Geschäft. Wer versucht, mit möglichst wenig Journalismus möglichst viel Geld zu verdienen, wird scheitern", so Döpfner weiter. Er schloss auch einen Zukauf seitens Axel Springer nicht aus und machte gerade den deutschen zeitungen Mut, da sie qualitativ hochwertig seien und damit krisensicherer sind, als Zeitungen zum Beispiel in den USA. Auch hält Döpfner die Gratiszeitung für ein Auslaufmodell.

Im weiteren gespräch lehnte Döpfner eine Staatshilfe für die Meedien als "Tabubruch" ab und wünscht sich stattdessen, dass neue Gesetze kommen, um zu verhindern, dass im Netz Inhalt kopiert und vermarktet wird, ohne diesen selbst erstellt zu haben.

Axel Springer AG ist das größte Zeitungshaus in Europa und nach einem Rekordgewinn 2008 will man versuchen, dieses Jahr stabil zu beenden. Auf der heutigen Hauptversammlung wird es einen Ausblick auf das Gesamtjahr geben.

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment