Einschränkungen für ARD und ZDF

0

(16. Juni 2008 – ds) Einschränkungen für die Online-Auftritte der öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF fordern Verleger aus Deutschland schon lange. Hauptkritikpunkt war, dass ARD und ZDF eine Konkurrenz für die meist privat finanzierten journalistischen Online-Auftritte der Verleger waren. Nun sollen Einschränkungen in Kraft treten.

Denn auch die Rundfunkkommission der Länder vertritt die Meinung der Verleger. Nach Angaben des Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz, Roland Koch (ebenfalls hessischer Regiserungschef) wurde vergangene Woche Donnerstag dem Entwurf für den 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag zugestimmt.

Nach dem Wunsch der Rundfunkkommission der Länder, sollen künftig auf den Internetseiten von ARD und ZDF lediglich sendungsbezogene Inhalte zu finden sein. "Es wird keine Kontaktbörsen, Beratungsdienste oder Freizeittipps im Internet bei ARD und ZDF geben", so Koch. Mit dem fertigen Entwurf des Vertrags ist Anfang der heutigen Woche zu rechnen.

Zuvor wollen die Ministerpräsidenten mit den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern, den deutschen Medienverbänden und der EU-Kommission über den Entwurf diskutieren. Auch die Berichterstattung für Sportereignisse soll eingeschränkt werden. Entsprechende Informationen zu den Großereignissen sollen 24 Stunden im Netz bereitgestellt werden. Andere Angebote könnten dem Entwurf nach bis zu einer Woche lang verfügbar sein.

Link:
heise.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment