Erste Nutzung von gedruckten RFID-Tags

0

(28. April 2009 – ga/ds) Komplett im Druck hergestellte RFID Tags („printed smart labels“) wurden nun zum ersten Mal erfolgreich im öffentlichen Einsatz getestet. Die Tests sind einer der Höhepunkte des „Projekt Prisma“, einem Konsortium, welches sich um Entwicklung und Unterstützung von gedruckter Elektronik kümmert.

Bei den Smart Labels handelt es sich um eingearbeitete RFID Tags die mit der Standardfrequenz von 13,56 MHz senden. Es handelt sich dabei aber nicht nur um Antennen (die meist eh gedruckt wurden) sondern auch um aktive Geräte – die normalerweise in einem Siliziumchip eingearbeitet und mit der gedruckten Antenne verbunden sind. Komplett gedruckte RFID-Tags könnenpotentiell günstiger über den Druck hergestellt werden als auf der Basis von Silizium-Chips.

Die Geräte wurden auf einer dünnen, flexiblen Polyesterschichte aufgedruckt. In der Pressemeldung wurde nicht auf das verwendete Druckverfahren eingegangen, es wurde jedoch von der deutschen Firma Polyic (www.polyic.de) entwickelt, wobei es sich bei dieser Firma um ein Joint-Venture von Leonard Kurz und Siemens handelt. Nach der Webseite von Polyic werden die RFID-Tags mit einer Kombination von Flexo- Tief- und Rotationsdruck hergestellt.

Die Tags wurden in Tickets für eine Ausstellung (Messe Mediatech 2008) eingelassen sowie in Tickets für einen “Tag der offenen Tür”. Auch wurden die Tags als Sicherheitselement in Dokumente eingelassen, die in einem Regierungsgebäude gedruckt wurden.

Diese Tests sind von besonderer Bedeutung, da es bis zu dem jetzigen Zeitpunkt keine groß-angelegten öffentlichen Tests von gedruckten aktiven RFID-Geräten gab. Bisher wurden diese nur unter Laborbedingungen im Druckverfahren hergestellt.

Weitere Informationen gibt es unter folgender URL.

Link:

http://www.prisma-projekt.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment