Festnetzdatendienste mit großem Aufwind

0

Der positive Trend im Markt für Datenkommunikation per Festnetz hält an. Nach aktuellen Angaben des Marktforschungsinstituts EITO wächst der Umsatz mit Internetanschlüssen und Datendiensten im Festnetz derzeit EU-weit um 3,1 Prozent auf 58,9 Milliarden Euro. Gut für Unternehmen: Immer mehr Menschen geben Geld im und für das Internet aus und Waren/Dienstleistungen darin.

(Quelle: pixelio // Fotograf: Peter Kirchhoff)

Für 2012 wird ein Wachstum um 3,5 Prozent auf fast 61 Milliarden Euro erwartet. Schnelle Internetanschlüsse werden heute in Verbindung mit preiswerten Telefon-Flatrates und digitalem Fernsehen angeboten. Gleichzeitig sinken die Preise für die Datenübertragung. Ende 2011 wird es gemäß der neuen EITO-Prognose 142 Millionen Breitband-Internetanschlüsse in der EU geben. Nach einer aktuellen Schätzung von Eurostat verfügen in der Europäischen Union bereits 61 Prozent der Bevölkerung über eine schnelle Datenleitung. Der mit Abstand größte EU-Einzelmarkt ist Deutschland mit einem Umsatzvolumen von voraussichtlich 13,6 Milliarden Euro im Jahr 2011.

Das entspricht einem Plus von 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einem Marktanteil von 23 Prozent. Das stärkste Wachstum unter den großen EU-Ländern verzeichnet Frankreich mit einem Umsatzplus von 6,3 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro, was knapp 19 Prozent des EU-Gesamtmarktes entspricht. Großbritannien erreicht bei 7,6 Milliarden Euro Umsatz einen Anstieg um 2,5 Prozent. Italien hat sich zum viertgrößten Markt entwickelt. 2011 werden hier 5,2 Milliarden Euro mit Internetzugängen und Datendiensten umgesetzt, ein Wachstum von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Spanien legt der Umsatz um 1,4 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro zu.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: bitkom.org)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment