Forum Media Publishing erfolgreich

0

Wie Multi-Channel-Publishing für Verlage eine Chance darstellen kann, zeigte das erste Forum Medie Publishing des bvdm vergangene Woche in Frankfurt. Nach Angaben des Veranstalters kamen 130 Gäste aus Druck- und Medienbetrieben, Verlagen, Industrieunternehmen und Agenturen. Am Ende zeigte sich der bvdm zufrieden.

Foto: bvdm

Multi-Channel-Publishing ist eine Herausforderung für alle: Verlage und Industrieunternehmen aller Branchen suchen nach neuen Möglichkeiten, ihre Inhalte und Produkte crossmedial zu vermarkten. Dienstleister wie die Druck- und Medienindustrie, Agenturen und IT-Unternehmen entwickeln Strategien und Workflows, um crossmediales Publizieren einfacher und besser zu machen. Neue Geschäftsfelder warten damit für alle Beteiligten am Herstellungsprozess von Print- und Mobil-Angeboten. Dies zeigte das 1. Forum Media Publishing am Mittwoch, 24. März 2010, in Frankfurt am Main. 130 Gäste aus Druck- und Medienbetrieben, Verlagen, Industrieunternehmen und Agenturen kamen zu dem Auftakt-Kongress des Bundesverbandes Druck und Medien in den Messeturm.

Multichannel-Publishing verändert die gesamte Medienbranche. Die Chancen daraus neue Geschäftsfelder und Angebote für Druck- und Mediendienstleister zu generieren, sind gewaltig: Digital Content-Distribution, Iphone-Tools, e-Book-Tools, Print on demand Tools, Marketing-Tools – Mike Röttgen, von arvato systems sieht gute Möglichkeiten für Druck- und Medienbetriebe ihre Services für die Kunden zu erweitern.

Furore machte dabei zum Beispiel kürzlich das Berliner Start up Unternehmen Textunes zur Leipziger Buchmesse. Für Textunes Geschäftsführer Simon Seeger liegt die Zukunft des Mobil-Publishing im Handy-Format. Der Erfolg gibt dem Start up Recht. Zurzeit arbeitet das zwölfköpfige Team mit 100 Verlagen zusammen, darunter Cornelsen, Random House und Rowohlt. Über die iphone App des Unternehmens lassen sich Bücher auf das Telefon herunter laden, teils mit angereicherten Zusatzfunktionen. Bis zur Buchmesse will Textunes 3000 Titel für iPhones und iPads anbieten.

Das 1. Forum Media Publishing des bvdm, moderiert von Helmut von Berg (Klopotek), hat gezeigt: Multichannel-Publishing wird für Verlage, Industrie, Agenturen, Druck- und Medienbetriebe auf Dauer ein Thema sein. „Die Resonanz der Teilnehmer und die hochqualitativen Diskussionen während des Forums sind für uns ein Ansporn mit dem Forum Media Publishing eine neue bvdm-Fachmarke zu setzen und die Unternehmen strategisch weiter zu begleiten, so bvdm-Pressesprecherin Gabi Schermuly-Wunderlich“. Das bvdm-Forum soll daher in regelmäßiger Folge Geschäftsmodelle, Workflows, Techniken für Media-Publishing aufzeigen und Verlage, Industrieunternehmen und Dienstleister in einen engen Dialog über die Anforderungen bringen.

Weitere Informationen zum Event nennt die Pressemitteilung des bvdm. (Daniel Schürmann | Quelle: bvdm)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment