Fusion von Bertelsmann und Pearson rückt näher

0

Nach der US-Kartellbehörde hat auch die europäische Komission keine Einwände gegen eine Fusion von Random House und der Penguin Group. Damit rückt die geplante Fusionierung der Verlagshäuser von Bertelsmann und Pearson näher. Im Oktober des vergangenen Jahres waren diese Pläne bekannt geworden.

bertelsmann logo
Die Unternehmen zeigen sich erwartungsgemäß froh über die Entscheidung der Kartellbehörden. Die Erlaubnis zur Fusion durch die europäische Kommission sei „eine weitere wichtige Etappe“ auf dem Weg zum gemeinsamen Verlag, der „Penguin Random House“ heißen soll. Er wäre mit Abstand der weltweit größte Buchverlag und soll gleich auf mehreren Kontinenten aktiv sein.

pearsonMit Ausnahme des deutschen Marktes, dort soll Random House weiter alleine tätig sein, soll die Verlagsgruppe alles abdecken. Neben den gemeinsamen Märkten in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Indien und Südafrika kommen die China-Niederlassung der Penguin Group, sowie die Dependancen von Random House in Spanien und Lateinamerika zum gemeinsamen Verlag hinzu.

Bertelsmann soll 53% der Anteil halten, die Penguin Group 47%. Als Geschäftsführer ist Markus Dohle von Random House im Gespräch, Vorsitzender des Verwaltungsrates soll John Makinson, der CEO der Penguin Group, werden.

Durch die Fusion wollen die beiden Unternehmen ihre Position im immer schwieriger werdenden Buchmarkt stärken.

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment