Großbritannien investiert in neue Lernangebote

0

Während das Thema an deutschen Schulen nach wie vor kaum oder gar nicht behandelt wird, hat Großbritannien angekündigt, auch weiterhin Geld für den Bereich 3D-Druck zu investieren. Aktuellen Planungen zufolge sollen im kommenden Jahr rund 60 neue 3D-Drucker angeschafft werden, an denen Schüler aller Altersklassen ausgebildet werden. Die Investition von fast 600.000 Euro sieht der Bildungsminister gut investiert, nachdem ein Testlauf an 21 Schulen sehr erfolgreich verlief. Großbritannien ist der neuen Technologie gegenüber allgemein sehr aufgeschlossen, wie auch das Angebot einer Supermarktkette zeigt: Supermarkt bietet 3D-Skulpturen von Kunden an

Quelle: 3d-print-news.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment