HP plant offenbar Tablet mit WebOS

0

Nach der Übernahme von Palm durch HP war klar, dass das Betriebssystem WebOS bald auf HP Geräte zum Einsatz kommen wird – das es schon in diesem Jahr auf einem Tablet soweit sein würde, wurde aber nicht vermutet. Der „HP Hurricane“, so der Codename, soll bereits bei Palm lange in Entwicklung gewesen sein.

Das HP Slate

Der Bericht über den Hurricane stammt vom Los Angeles Examiner, der sich auf informierte Kreise bei HP stützt. Demnach soll noch im dritten Quartal diesen Jahres ein Tablet erscheinen können, dass als Betriebssystembasis das WebOS von Palm nutzt. Möglich wäre es, dass als Hardware eine leistungsschwächere und dafür energiesparendere Variante des HP Slate zum Einsatz kommt. Dieser Tablet, bzw. Slate-PC sollte eigentlich in kürze verfügbar sein – wurde anscheinend aber eingestellt.

Das Projekt Hurricane jedoch ist kein gänzlich neues Projekt. So soll es in den Entwicklungslaboren von Palm bereits seit einiger Zeit ein Thema sein. „Wenn die Gerüchte wahr sind, könnte es ein Killer-Gerät werden. WebOS ist ein super Betriebssystem für ein Tablet“, so der LA Examiner. (Daniel Schürmann | Quelle: examiner.com)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment