Kleines OLED-Display entwickelt

0

(20. November 2008 – ds) Der französische OLED-Spezialist Microoled und CEA-Léti, eine Forschungseinrichtung der französischen Atomenergiebehörde CEA, haben ein energieeffizientes OLED-Mikrodisplay der Welt vorgestellt. Dank einem geringen Pixelabstand bietet das 0,38-Zoll-Display eine WVGA-Auflösung, so pressetext.de

"Es handelt sich um ein Mikrodisplay mit 873 mal 500 Pixel. Es bietet also eine normale TV-Auflösung", sagt Microoled-CEO Eric Marcellin-Dibon gegenüber pressetext. Geplante Anwendungsgebiete sind beispielsweise Sucher bei Digitalkameras und Video-Brillen.

Rund vier Mal niedriger als bei bisherigen Produkten ist laut CEA-Léti und Microoled der Strombedarf des neuen OLED-Mikrodisplays. "Die hohe Auflösung und diese geringe Energieaufnahme machen es ideal für ein breites Spektrum mobiler Anwendungen", meint Laurent Malier, CEO von CEA-Léti. Ein Beispiel ist der Einsatz als Sucher für Camcorder und Digitalkameras. "Dort bietet unser Display eine deutliche Steigerung gegenüber derzeit verfügbaren Auflösungen", betont Marcellin-Dibon. Mit einem leistungsfähigen Sucher könne bei immer höher auflösenden Aufnahmegeräten die Gesamtqualität des Produkts verbessert werden. Auch für Video-Brillen, die mit Handys oder Media Playern verbunden werden, ist die Entwicklung gedacht. "Mit unserem Mikrodisplay werden solche Geräte eine deutlich bessere Bildqualität bieten als heute", so der Microoled-CEO zu pressetext.

Der Pixelabstand der Neuentwicklung ist laut Microoled und CEA zwei bis vier Mal kleiner als bei bisherigen Technologien. Damit ist es möglich, mehr als 1,7 Mio. Subpixel auf dem OLED-Mikrodisplay zu vereinen und die hohe WVGA-Auflösung zu ermöglichen. Die Entwicklung beruht auf OLED-Technologie von Thomson und der CEA. Auf dieser Basis haben Microoled und CEA-Léti das hochintegrierte stromsparende Mikrodisplay entwickelt. Im nächsten Jahr soll es vermarktet werden, eine Preisabschätzung gibt es vorerst noch nicht.

Link:
Pressetext – Quelle

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment