Koebcke GmbH hat Insolvenz angemeldet

0

Der in Berlin ansässige Digitaldruck- und Scan-Dienstleister, die Koebcke GmbH, hat am 13. November einen Insolvenzantrag gestellt, wie jetzt bekannt wurde. Die deutsche Niederlassung der spanischen Kette „Service Point“ erwirtschaftete rund 11 Millionen Euro Umsatz, konnte damit aber seine Ausgaben nicht decken. Der zuständige Wirtschaftsverband sieht die Niedrigpreispolitik des Unternehmens, sowie Rückgänge im Fotobuch- und -kalender-Geschäft als Grund für die schlechte wirtschaftliche Lage des Unternehmens. Internationale Filialketten hätten in der Druck- und Medienbranche keine Zukunft mehr, so der Wirtschaftsverband Kopie & Medientechnik e.V. Der Insolvenzverwalter hat seine Arbeit aufgenommen und versucht die 140 Mitarbeiter der 10 Niederlassungen vor dem Jobverlust zu retten.

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment