„Kritische Lücken“ in Acrobat Reader werden geschlossen

0

Adobes Acrobat Reader ist seit jeher ein beliebtes Ziel für Angreifer, deshalb schließt Adobe regelmäßig die auftretenden Lücken. Eine bisher unbekannte Anzahl von „kritischen Lücken“ soll mit einem Update morgen geschlossen werden. Adobe rät, das Update schnellstmöglich durchzuführen, da Gefahr bestünde, dass Hacker versuchen werden die Schwachstellen auszunutzen. Schwachstellen in der Software „ColdFusion“ würden bereits jetzt ausgenutzt, teilte das Unternehmen mit. Die dortigen Lücken, die vor allem bei Fehlen eines Passwortes zum Problem werden können, werden am 15. Januar geschlossen.

Quelle: itespresso.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment