LTE-Test mit TV-Frequenzen erfolgreich

1

Nokia und der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) haben die erste erfolgreiche LTE-Datenübertragung von Endgerät zu Endgerät mit Frequenzen der Digitalen Dividende durchgeführt. Die praktische Nutzung der Frequenzen bei 800 Megahertz (MHz), welche durch die digitale TV-Umstellung freigewordenen sind, rückt somit näher und Breitband im ländlichen Raum wird wahrscheinlicher.

Funkmast (Quelle: pixelio.de / Fotograf: Manfred Schimmel)

Die Digitale Dividende ist im Vergleich zu höheren Frequenzbändern schon allein wirtschaftlich interessant. Denn durch die niedrigeren Frequenzen werden für den Netzausbau weniger Sendestandorte benötigt. Dadurch lassen sich kosten sparen. Daher eignet sich dies gerade in ländlichen Regionen sehr. Doch auch in Städten verspricht LTE auf 800-MHz-Frequenzen Vorteile, da die Gebäudedurchdringung besser ist. So sollen im urbanen Raum dank LTE reale Datenübertragungsraten von bis zu 70 Megabit pro Sekunde (Mbps) möglich sein

Entsprechend wichtig ist der erfolgreiche Test der LTE-Funktechnologie mit Frequenzen der Digitalen Dividende. Dabei sind Sendestationen und Netzwerkausrüstung von NSN sowie ein LTE-fähiges Nokia-Modem zum Einsatz gekommen. Zugleich war das der vielleicht letzte wichtige Test mit einem Funkmodem der Marke Nokia. Denn der Handy-Hersteller hat diese Woche den Verkauf seiner Modem-Sparte an den japanischen Konzern Renesas Electronics im Rahmen einer strategischen Partnerschaft bekannt gegeben. (Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.de)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

DiscussionEin Kommentar

  1. Pingback: print » Twitter Trends

Leave A Comment