Mac OS X „Lion“ am 20. Oktober

0

Für den kommenden Mittwoch, den 20. Oktober, hat Apple um 19 Uhr deutscher Zeit zu einer Veranstaltung geladen. Geheimnisvoll geht es in der Einladung zu. Das Motto lautet „Back to the Mac“ und es soll um Neuheiten für den Mac gehen. Zudem gibt es einen Löwen auf der Einladung zu sehen und dies deutet an, der Codename für MacOS X 10.7 heißt „Lion“.

Spekuliert wird natürlich schon jetzt, was Apple alles auf der Veranstaltung zeigen wird. Klar ist, dass vermutlich das neue Betriebssystem MacOS X 10.7 vorgestellt wird. Vermutlich auch neue Mac-Rechner mit neuer Hardware und eventuell sogar Multitouch-Support und Touch-Bildschirm. Hardware und Software werden also sehr wahrscheinlich im Mittelpunkt stehen. Auch neue MacBooks oder ein neues MacBook Air wären möglich, ebenfalls mit einem Touchscreen.

Der Codename des neuen MacOS Updates wird der Einladungsgrafik nach zu Folge „Lion“ sein, denn hinter dem Apple-Logo ist ein Löwe zu erkennen. Sinn macht dieser Name schon, denn die letzten Codenamen waren unter anderem „Panther“, „Tiger“ und zuletzt auch „Snow Leopard“.

Dieser Schritt, den Fokus wieder mehr auf den Mac zu legen, war abzusehen. Nach zuletzt neuem iPhone und iPods und dem Anfang des Jahres vorgestellten iPads ist es an der Zeit die Entwicklungsplattform für iPad und iPhone Apps auf den neuen technologischen Stand zu bringen. Ein fertiges „Lion“ dürfte man allerdings noch nicht erwarten. Als Apple zuletzt „Snow Leopard“ vorgestellt hat, dauerte es rund ein Jahr bis Kunden es auf ihren Rechnern einsetzen konnten.

Das Apple Event wird Mittwoch um 19 Uhr deutscher Zeit stattfinden. Wie schon in der Vergangenheit werden auch wir wieder live dabei sein und Sie informieren. (Daniel Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment