„MadeTo“-Produkte jetzt auch für Adobe CS6

0

Die Lösungen „MadeToPrint“, „MadeForLayers“ und „MadeToTag“ der Berliner Entwickler von axaio sind nun auch mit der Adobe Creative Suite 6 kompatibel. Sie erweitern und vereinfachen den Export von fertigen Daten, erleichtern die Zusammenarbeit im Team an InDesign-Dokumenten oder machen die Erstellung von Tagged PDF zur Erzeugung barrierefreie Medienprodukte leichter.

(Quelle: axaio.com)

MadeToPrint erleichtert die Ausgabe von Daten aus InDesign. Bei der Arbeit im Team kommt es hier immer wieder zu nicht standardisierten oder abweichenden Einstellungen im Export. Die Software verhindert dies durch eine zentrale Speicherung und Konfiguration der Ausgabeprofile, die dann allen Nutzern zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus können mit MadeToPrint auch mehrere Ausgabeformate auf einmal bedient werden: Die Erstellung von IDML-Dateien zum Datenaustausch oder von ePub-Dateien für mobile Lesegeräte geschieht auf Wunsch automatisch.

MadeForLayers legt seinen Schwerpunkt ebenfalls auf InDesign. Die Arbeit mit Ebenen, zum Beispiel bei der Lokalisierung von Produkten, wird durch bessere Ansichtsmöglichkeiten vereinfacht. Spezifische Sprachversionen oder technische Ausführungen eines Dokumentes lassen sich dann mit einem einzigen Klick anzeigen. Natürlich gibt es hier auch eine Anbindung an MadeToPrint, die es ermöglicht bestimmte Ebenen zu drucken oder zu exportieren.

MadeToTag unterstützt bei der Erstellung von Tagged PDF, die leichter von Hilfsprogrammen, wie zum Beispiel Vorlesesoftware, verarbeitet werden können. Schlüssel dazu ist eine bessere Strukturierung und klare Ausweisung der Inhalte des PDFs. Diese kann mit MadeToTag einfacher direkt in InDesign vorgenommen werden.

Wie der Hersteller mitteilt, sollen auch die anderen Produkte zu einem späteren Zeitpunkt kompatibel mit der Adobe CS6 werden. Wann genau dies passiert, wird nicht gesagt.

(Quelle: Pressemitteilung axaio)

Hinweis: Auf der drupa 2012 sprachen wird mit Olaf Drümmer, CEO von axaio, über die Bedeutung von Barrierefreiheit. Den Artikel und das Video finden Sie hier.

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment