MARKT: ADOBE SYSTEMS VERDREIFACHT JAHRESUMSATZ IN 7 JAHREN

0

Der Einstieg in den Cloud-Markt mit den Produkten Adobe Creative Cloud und Document Cloud gilt als eine der treibenden Entwicklungen des Unternehmens. Bis heute konnten über 10 Millionen Abonnenten für das Creative Cloud-System gewonnen werden.

Im Fiskaljahr 2020 verzeichnete Adobe einen Unternehmensrekordumsatz von 12,87 Milliarden US-Dollar. Dies ist eine Steigerung von 15 % gegenüber den Umsatzzahlen des Geschäftsjahres 2019 und über eine Milliarde US-Dollar mehr. Darüber hinaus ist der Rekord von 2020 fast das Dreifache des Umsatzes aus dem Jahr 2013, der bei knapp über 4 Mrd. US-Dollar lag.

Das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2020 stellte mit einem Nettogewinn von 2,3 Mrd. US-Dollar ebenfalls einen Rekord für Adobe dar. Das ist eine Steigerung von 135 % gegenüber dem Vorquartal und 105 % mehr als der bisherige Rekord von 1,1 Mrd. US-Dollar, der in Q2 desselben Jahres aufgestellt wurde.

Adobe ist immer noch eine tragende Säule der Software-Industrie. Nicht zuletzt, weil das Unternehmen stark in seine Forschungs- und Entwicklungsabteilung (F&E) investiert hat. Im Jahr 2020 gab Adobe 2,19 Mrd. US-Dollar für F&E aus, verglichen mit 863 Mio. US-Dollar im Jahr 2015 – eine Steigerung von über 150 %.

Summary
MARKT: ADOBE SYSTEMS VERDREIFACHT JAHRESUMSATZ IN 7 JAHREN
Article Name
MARKT: ADOBE SYSTEMS VERDREIFACHT JAHRESUMSATZ IN 7 JAHREN
Description
Der Einstieg in den Cloud-Markt mit den Produkten Adobe Creative Cloud und Document Cloud gilt als eine der treibenden Entwicklungen des Unternehmens. Bis heute konnten über 10 Millionen Abonnenten für das Creative Cloud-System gewonnen werden.
Author
Publisher Name
Beyond-Print.de

Max Spies, ein echter Schweizer Degen, ist Drucktechniker und Betriebswirt. Als ERP-Spezialist der zipcon consulting GmbH recherchiert er entlang der gesamten Wertschöpfungskette und steigt in die Tiefen der Unternehmensbereiche ein. Menschen, Prozesse und Werkzeuge sind ihm bei seinen Betrachtungen in gleichem Maße wichtig. Mit Neugier, Rückgrat und einer Portion Allgäuer Streitlust erarbeitet er sich die Informationen. Seine verständlichen Expertisen sind die Grundlage für ergebnisorientierte Konzepte in den Kundenprojekten. Max Spies ist seit 35 Jahren in der Druckindustrie, war als Journalist bei „Deutscher Drucker“ tätig und schreibt Gastbeiträge für die Fachmagazine „Druckmarkt“ sowie „Grafische Revue Österreich“. Vor seiner Zeit bei zipcon war er für einen ERP-Software Anbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig und ist als aktiver Netzwerker in diesem Wirtschaftsraum bestens orientiert. (Profile auch bei Xing, LinkedIn)

Leave A Comment

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.