Markt: Cloud, Daten, Metaverse? Was 2023 für Druckereien wichtig wird

0

Auch wenn das zurückliegende Jahr gezeigt hat, wie verwoben – und damit verletzlich – die Märkte und ihre Player sind, können Druckereien mit einer gewissen Zuversicht ins neue Jahr blicken. Zumindest diejenigen, die die Volatilität der letzten Jahre zum Anlass genommen haben, ihre Strukturen und Prozesse auf dieses „neue Normal“ auszurichten – und in den Trends nicht nur Herausforderungen, sondern auch Chancen sehen. Was wird die Onlineprint-Welt 2023 beeinflussen?

Das britische Marktforschungsinstitut Quocirca hat eine interessante Übersicht über die Schlüsseltrends zusammengestellt, die die Druckindustrie im kommenden Jahr beeinflussen könnten. Interessant dabei ist die Perspektive, denn in der Übersicht werden nicht nur, aber vor allem die Trends aufgezählt, die zugleich eine Chance für die Unternehmen der Druckindustrie sein können und damit neue Geschäftsfelder ermöglichen. Ich mag diesen Ansatz. Denn er zeigt nicht nur auf die negativen Einflussgrößen.

Ja, die Situation bei den Energie- und Papierpreisen wird auch 2023 angespannt bleiben. Auch, weil hinsichtlich des Krieges in der Ukraine weiterhin kein Ende in Sicht ist und auch das Corona-Virus nicht verschwinden wird. Dennoch ist es wichtig, auch die anderen Entwicklungen im Markt wahrzunehmen und zu bewerten.

Quocirca benennt zehn Schlüsseltrends, die nach Einschätzung des Instituts einen Einfluss auf die Druckindustrie und die Entwicklung der Druckvolumina insgesamt im nächsten Jahr haben werden. Darunter etwa das Zurückkehren vieler Angestellter aus dem Homeoffice ins Büro, der Eintritt der Generation Z in die Arbeitswelt, und mit ihr die geänderten Ansprüche, oder Nachhaltigkeit.

Besonders spannend finde ich aber vier andere Punkte – denn sie stützen das, was wir auf beyond-print.de regelmäßig und schon seit Jahren thematisieren:

  • Die Wichtigkeit von Cloudtechnologien, denn Sie revolutionieren Druckinfrastrukturen und bringen neue Geschäftsfelder hervor.
  • Datengetriebene Business-Modelle, denn Daten führen dazu, dass Unternehmen ihre Kunden besser verstehen und ihr Angebot gezielter auf deren Anforderungen und Erwartungen abstimmen können. Das englische Marktforschungsinstitut spricht sogar davon, dass der richtige Umgang mit Daten – in Deutschland natürlich unter Berücksichtigung des Datenschutzes – diejenigen Unternehmen, die einen Markt und Trend anführen und vorangehen, von denen unterscheiden wird, die einem Trend „nur“ als einer von bereits vielen folgen. Leader und Follower.
  • Kooperationen und Partnerschaften. Keine Druckerei kann alles können, möchte aber trotzdem alles anbieten. Produktionspartnerschaften mit anderen Druckdienstleistern helfen, Aufträge anzunehmen, die man mit dem eigenen Maschinenpark selbst nicht bewerkstelligen könnte. Davon profitieren alle Beteiligten, denn das Heavy Metal amortisiert sich nur, wenn genügend Printjobs über die Maschinen laufen. Synergien nutzen und sich ein gut funktionierendes, auf gegenseitigem Vertrauen basierendes Netzwerk aufzubauen, kann also auch 2023 einen Unterschied machen.
  • Metaverse. Was waren das für Diskussionen, als Mark Zuckerberg erstmals vom Metaverse sprach! Heute erscheint die Idee einer virtuellen Welt längst nicht mehr so fremd wie noch zu Beginn. Im Gegenteil, inzwischen entwickeln die ersten Unternehmen Strategien, wie sie ihre Geschäfte auch im Metaverse abbilden können. Und auch, wenn es für den einen oder anderen absurd klingen mag: Auch Onlinedruckereien sollten sich mit dieser neuen Welt möglichst frühzeitig auseinandersetzen – ganz egal, ob es ihnen absurd erscheint. Denn sollte das Metaverse irgendwann genauso zum Normal gehören wie heute das Internet, sind die Unternehmen, die die neuen Möglichkeiten am schnellsten adaptieren, die erfolgreichen. Übrigens: Wir werden uns auch auf dem Jubiläums-OPS nächstes Jahr im März mit dem Metaverse beschäftigen.

Wir als zipcon sehen darüber hinaus die Mass Customization als einen Schlüsseltrend, der auch im neuen Jahr ein wichtiger Treiber und Grundstein für erfolgreiche Druckunternehmen sein kann – und auch sein wird. Denn gerade dann, wenn Ressourcen knapp und/oder teuer sind, und der „Digital Overflow“ längst zum Alltag gehört, sind es die individuell gestalteten, individuell zugeschnittenen Printprodukte, die durch ihre Haptik und ihr Design einen besonderen Eindruck hinterlassen.

My Take: Gerade Onlinedruckereien sollten zuversichtlich auf 2023 blicken. Die meisten von Ihnen haben die Herausforderungen der letzten drei Jahre gut gemeistert und eine hohe Resilienz bewiesen. Das mag nicht zuletzt daran liegen, dass bei den Big Playern im Markt ein Gros der beschriebenen Schlüsseltrends längst zum Geschäftsmodell gehört und gelebt wird. Aber genau das zeichnet Marktführer am Ende eben auch aus.
Summary
Markt: Cloud, Daten, Metaverse? Was 2023 für Druckereien wichtig wird
Article Name
Markt: Cloud, Daten, Metaverse? Was 2023 für Druckereien wichtig wird
Description
Auch wenn das zurückliegende Jahr gezeigt hat, wie verwoben – und damit verletzlich – die Märkte und ihre Player sind, können Druckereien mit einer gewissen Zuversicht ins neue Jahr blicken. Zumindest diejenigen, die die Volatilität der letzten Jahre zum Anlass genommen haben, ihre Strukturen und Prozesse auf dieses „neue Normal“ auszurichten – und in den Trends nicht nur Herausforderungen, sondern auch Chancen sehen. Was wird die Onlineprint-Welt 2023 beeinflussen?
Author
Publisher Name
Beyond-Print.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment