Marktbereinigung im Web 2.0 durch Finanzkrise

0

(27. Oktober 2008 – dk) Tim O’Reilly hält eine Marktbereinigung auf dem Web 2.0-Sektor für längst notwendig und sieht in der Finanzkrise einen Beschleunigungsfaktor dafür. Damit sagt er Start-Ups eine schwierige Zukunft voraus.

Der Verleger und Software-Entwickler Tim O’Reilly, der maßgeblich an der Entwicklung des Begriffs „Web 2.0“ beteiligt war, sagte auf der Fachtagung Web 2.0 Expo in Berlin, dass die Finanzkrise dem Web 2.0-Sektor gut tun würde. Laut O‘Reilley werden von Kapitalgebern viele Nachahmerprodukte gefördert, die seiner Meinung nach jedoch unnötig sind. Die Entwicklung stellt für Start-Ups mit guten Ideen zwar einen großen Nachteil dar, jedoch ist eine Unternehmenskonzentration unausweichlich und würde durch die Krise nur beschleunigt werden, sagt O’Reilly.

Dennoch wird es weiterhin Innovationen in diesem Sektor geben, dabei wird das Geld jedoch rationaler verteilt. Wer eine gute Geschäftsidee hat muss entweder auf die nächste Chance warten oder sich durch die Krise kämpfen, rät er. Neue Geschäftsmodelle, die sich durch Werbung finanzieren wollen, werden aufgrund des geschwächten Werbemarktes Schwierigkeiten haben. Zudem ist bei diesem Modell ein großer Nutzerkreis notwendig, da der Werbeerfolg immer noch über die Reichweite definiert wird.

Eine positive Zukunft sagt O’Reilly dagegen mobilen Diensten und Software, die über das Internet angeboten wird, voraus. Unternehmen sind dadurch in der Lage Lizenzkosten einzusparen, was angesichts der Finanzkrise viele nutzen werden.
 

Link:
www.heise.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment