Microsoft denkt über IE mit WebKit nach

0

(10. November 2008 – ds) Der Internet Explorer von Microsoft könnte in Zukunft auf die OpenSource-Rendering-Engine WebKit setzen, dass Bereits Apple im Safari, Google mit Chroma und Nokia nutzen. Dies gab Microsoft-Chef Steve Ballmer bei einer Entwicklerkonferenz in Australien der Öffentlichkeit bekannt.

Nach Steve Ballmer ist Open Source im Bereich Web-Engine durchaus interessant: "Apple hat WebKit hinzugezogen und wir werden das vielleicht auch prüfen." Gleichzeitig betonte Ballmer, dass man selbst Erweiterungen entwickeln werde, falls die WebKit-Engine in den Internet Explorer integriert wird. Da Browser die zukunft im Computer-Geschäft sind, werde Microsoft immer ein eigenes Produkt haben wollen, so der Microsoft-Chef. Diesen könne man dann mit propritären Erweiterungen ausbauen.

Leave A Comment