MIT will Internet schneller machen

0

Mit einer neuen Technologie wollen Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) das Internet um einen Faktor zwischen 100 und 1.000 schneller machen. Auch die Verfügbarkeit hoher Bandbreiten soll dadurch billiger werden.

Quelle: Pixelio | Fotograf: Stephanie Hofschlaeger

Das Vorhaben scheint einfach: Vincent Chan, der Leiter des Forschungsprojekts, erklärte, dass man sich, um ein schnelleres Internet zu ermöglichen, auf die Schwachstellen des Backbones konzentrieren will, die Router.

Laut ihm sind die Router im Wesentlichen für die Grenzen der Übertragungsgeschwindigkeiten verantwortlich. Die verbundenen Glasfaserkabel könnten viel mehr Informationen transportieren, als sie es derzeit tun. Aus diesem Grund suchte man eine Möglichkeit, die Leistung der Router zu steigern und fand diese auch. So soll künftig eine optische Datenverarbeitung in den Routern durchgeführt werden ohne dass man die einkommenden Signale erst in elektrische Impulse umwandeln muss.

Neben der höheren Leistung würden die Router zudem viel weniger Energie brauchen als bisher, somit würde der Betrieb der Backbones in großen Datenzentren weniger kostenspielig sein.

In drei bis fünf Jahren wird das Internet nach dem aktuellen Entwicklungstand laut Chan zu langsam für die Anforderungen sein, gerade durch die Verbreitung von HD- und 3D-Videos. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Leave A Comment