News: Canva übernimmt Start-up Kaleido AI

0

Das Wiener Start-Up Kaleido AI wurde von der australischen Design-Plattform Canva übernommen. Die Software von Kaleido kann bereits seit einem Jahr über die Plattform genutzt werden. Der Deal wird als einer der größten Exits in der österreichischen Start-Up-Szene bezeichnet. Zu der Kaufsumme ist von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart worden.

Kaleido hat es sich zum Ziel gesetzt, die Art und Weise, wie Bilder und Videos erstellt und bearbeitet werden, mittels AI-Technologie auf einen neues Niveau zu heben. Im Jahr 2020 wurden die Produkte remove.bg und unscreen.com nach Angaben von Kaleido von über 100 Millionen Menschen aus mehr als 180 Ländern eingesetzt. Kreative Einzelkämpfer auf der einen und internationale Konzerne auf der anderen Seite sollen bereits mehr als 1 Milliarde Fotos und Videos mit den Tools bearbeitet haben. Heute sind bei dem Unternehmen an die 25 KI-Experten damit beschäftigt, um neue Wege bei der Design-Erstellung einzuschlagen. Bis Ende dieses Jahres will man die Mannschaft verdoppeln.

„Seit dem ersten Tag haben wir zahlreiche Angebote abgelehnt und uns entschieden, das Unternehmen organisch wachsen zu lassen. Dieser Ansatz ermöglichte es uns, uns ausschließlich an unseren Nutzern und deren Bedürfnissen zu orientieren. Das Ergebnis ist eine schnell wachsende Suite von visuellen AI-Produkten“, versichert der Gründer, Benjamin Grössing. Durch den Zusammenschluss mit Canva werde man die Entwicklung neuer und bestehender Produkte weiter beschleunigen können.

Canva wurde 2013 gegründet, um die Erstellung von komplexen Designs zu vereinfachen. Mittlerweile nutzen über 40 Millionen Menschen jeden Monat das Angebot von Canva, das mit Adobe Stark vergleichbar ist. Pro Sekunde werden mehr als 100 Designs erstellt – von Postern über Videos und Infografiken bis hin zu Präsentationen und vielem mehr.

Summary
News: Canva übernimmt Start-up Kaleido AI
Article Name
News: Canva übernimmt Start-up Kaleido AI
Description
Das Wiener Start-Up Kaleido AI wurde von der australischen Design-Plattform Canva übernommen. Die Software von Kaleido kann bereits seit einem Jahr über die Plattform genutzt werden. Der Deal wird als einer der größten Exits in der österreichischen Start-Up-Szene bezeichnet. Zu der Kaufsumme ist von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart worden.
Author
Publisher Name
Beyond-Print.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment