News: Printbox setzt verstärkt auf mobile Endgeräte

0

Der Fotosoftware-Hersteller Printbox hat seinen Bild-Editor überarbeitet: Die neue Version unterstützt responsive Webseiten noch besser. Damit trägt das polnische Unternehmen dem Mobile-Trend Rechnung.

Wie Printbox mitteilte, greifen bis zu 70 Prozent der Kunden von Fotodruck-Anbietern von mobilen Endgeräten auf die entsprechenden Webseiten zu. Um die User Experience (UX) für diese Nutzergruppe zu verbessern, setzt Printbox auf responsives Webdesign. Der Editor des Unternehmens, den Fotodruck-Unternehmen auf ihrer eigenen Webseite einbauen können, passt sich der Bildschirmgröße des Endnutzers an. Damit wird die Bildbearbeitung am Smartphone oder Tablet bequemer.

Laut Printbox sei bisher jedes zehnte Projekt in der hauseigenen Software responsiv erstellt worden. Die Erwartung ist, dass sich dieser Trend verstärken wird. Printbox geht davon aus, dass zukünftig immer mehr Fotobücher nicht am Rechner, sondern auf dem tragbaren Endgerät erstellt werden. Mit smarten Funktionen wie automatisierten Designvorlagen sollen diese Arbeitsschritte leichter von der Hand gehen. Printbox-CEO Michał Czaicki hatte bereits vor zwei Jahren im Beyondprint-Interview betont, das Editoren dem Nutzer mehr Spaß machen sollen – die aktuellen Entwicklungen bestätigen diesen Trend.

Neben Printbox wissen natürlich auch andere Unternehmen um den Trend: Je mehr Nutzer ihre Fotobücher online und unterwegs erstellen wollen, desto mehr Wettbewerb herrscht auch im Markt. Unter den zahlreichen Anbietern wird sich letztlich durchsetzen, wer es dem Nutzer leicht macht, ohne dabei an Zuverlässigkeit oder Funktionsumfang einzubüßen. Nur wer vom Kundennutzen her denkt und die Spielregeln von guter UX beachtet, wird eine App entwickeln können, die nicht nach dem ersten Test schon wieder vom Smartphone fliegt.

Summary
News: Printbox setzt verstärkt auf mobile Endgeräte
Article Name
News: Printbox setzt verstärkt auf mobile Endgeräte
Description
Der Fotosoftware-Hersteller Printbox hat seinen Bild-Editor überarbeitet: Die neue Version unterstützt responsive Webseiten noch besser. Damit trägt das polnische Unternehmen dem Mobile-Trend Rechnung. Wie Printbox mitteilte, greifen bis zu 70 Prozent der Kunden von Fotodruck-Anbietern von mobilen Endgeräten auf die entsprechenden Webseiten zu.
Author
Publisher Name
Beyond-Print.de

Leave A Comment