News: Sind nicht alle Drucker auch Onlineprinter?

0

Von „Tinderprinting“, virtuellen Service-Mitarbeitern oder Tools, die bei der Produktionsplanung helfen: Künstliche Intelligenz ist auch in der Onlineprint-Industrie angekommen. Welche Entwicklungen und Produkte es bereits gibt, darüber hat David Zwang von Whattheythink mit Bernd Zipper gesprochen. Interessant war dabei auch die Frage, ob nicht eigentlich alle Drucker auch Onlineprinter sind.

Und Achtung, Spoiler: Ja, zumindest sollten alle Druckereien in irgendeiner Form auch Onlineprinter sein. „Warum?“, sagt Bernd Zipper, „Weil die Kunden heute online bestellen. Und jeder Druckdienstleister, der auch in Zukunft noch erfolgreich sein will, muss auch Onlineprinter sein. Das heißt nicht zwingend, einen eigenen Shop aufsetzen zu müssen, das kann genauso gut ein Portal sein, das man mit einem Kollegenbetrieb zusammen betreibt oder ein Netzwerk mehrerer Unternehmen, die gemeinsam einen Onlineshop anbieten“, führt er aus.

Denn, will man in diesem „red ocean“ Druckindustrie überleben, müsse man eben genau dort präsent sein, wo sich auch die potenziellen Kunden aufhalten und das sei eben zum Großteil Online.

Das Online Print Symposium steht im Zeichen von KI

Und während die einen noch auf dem Weg zum Onlinedrucker sind, beschäftigen sich die, die den Schritt bereits erfolgreich gegangen sind, damit, wie sich die Industrie durch KI verändert. Ansätze dazu wird beispielsweise das Online Print Symposium (14./15. März in München) liefern, das zipcon consulting zusammen mit dem BVDM in diesem Jahr bereits zum 11. Mal veranstaltet. „Wir werden mehr als 18 Referenten auf der Bühne haben, die darüber sprechen werden, was es Neues in Print, Onlineprint und KI gibt und wo die Trends hingehen“, erklärt der Branchenexperte.

Gemeint sind damit aber nicht die lustigen Gadgets und Filter, die einem dank KI zumindest auf dem Smartphone zehn Jahre jünger erscheinen lassen, sondern die wirklich relevanten und hilfreichen Entwicklungen, wie etwa virtuelle Assistenten. Ein schönes Beispiel dafür, wie sich Onlineprinter Künstliche Intelligenz zunutze machen können, sei, wie Zipper erklärt, Helloprint, die früh das Potenzial erkannt und eine eigene KI-basierte Plattform entwickeln haben (Mehr darüber gibt es auf dem OPS 2024 zu hören). Oder auch die Initiative Online Print, deren Mitglieder sich schon vor vielen Monaten zu einem KI-Bootcamp getroffen haben und binnen weniger Stunden bereits Prototypen spannender Anwendungen vorstellen konnten. „Tinderprinting“ war dabei nur ein Beispiel und hatte übrigens nicht wirklich viel mit der Datingapp zu tun, sondern mit echter Unterstützung der Kunden.

Künstliche Intelligenz ist Prozess-Beschleuniger

Fakt ist: „Künstliche Intelligenz beschleunigt Prozesse, auch in der Onlineprint-Industrie. KI bringt neue Power, neue Flexibilität und neue Ideen“, erklärt Bernd Zipper. „Natürlich gehen damit auch Risiken einher, aber: Wenn wir nicht handeln und jetzt darauf reagieren – was wird in der Zukunft mit uns passieren?“ Darum wird sich auf dem Online Print Symposium auch alles um die Frage drehen, inwiefern Künstliche Intelligenz Print revolutioniert.

„Da bewegt sich gerade viel. Ich sehe viele Pioniere in diesem Bereich und die werden auf dem OPS nicht nur auf der Bühne stehen, sondern auch im Publikum zu finden sein. Es gibt unter den  Teilnehmern viele Trend-Maker. Es ist jedes Jahr beeindruckend zu sehen, wie die Leute auf dem Online Print Symposium zusammenkommen, auch in diesem Jahr“, so Zipper.

Wer sein Ticket für das Online Print Symposium 2024 im Science Congress Center in München noch nicht gezogen hat, sollte daher schnell sein! Hier geht’s zur Online-Anmeldung zum wichtigsten Event der internationalen Onlineprint-Welt.

Und wer das Interview von David Zwang mit Bernd Zipper noch einmal ausführlich in Ruhe anschauen will, der kann dies hier tun.

Summary
News: Sind nicht alle Drucker auch Onlineprinter?
Article Name
News: Sind nicht alle Drucker auch Onlineprinter?
Description
Von „Tinderprinting“, virtuellen Service-Mitarbeitern oder Tools, die bei der Produktionsplanung helfen: Künstliche Intelligenz ist auch in der Onlineprint-Industrie angekommen. Welche Entwicklungen und Produkte es bereits gibt, darüber hat David Zwang von Whattheythink mit Bernd Zipper gesprochen. Interessant war dabei auch die Frage, ob nicht eigentlich alle Drucker auch Onlineprinter sind.
Author
Publisher Name
Beyond-print.de

Für viele in der Druckindustrie ist sie keine Unbekannte: Fast 14 Jahre lang war Judith Grajewski für das Fachmagazin Deutscher Drucker tätig; hat als Redakteurin vor allem über den Wachstumsmarkt Digitaldruck berichtet, als Online-Verantwortliche das Portal print.de und die Social-Media-Kanäle mit aufgebaut und sich als „Transaction Editor“ mit Content-Management- und Marketingstrategien beschäftigt. Nach einem kurzen Intermezzo als Chefredakteurin des Werbetechnik- und LFP-Fachportals Sign&Print beim schwedischen AGI-Verlag, bleibt die studierte Dipl.-Ing. für Medientechnik (FH) ihrer Leidenschaft für Print treu und widmet sich nun der Beratung und Projektbegleitung von Druckunternehmen auf ihrem Weg in eine digitalisierte Zukunft. Darüber hinaus gibt sie als Redaktionsleiterin von Beyond Print regelmäßig Einblick in relevante Themen des E-Business Print. (Profil bei Xing, LinkedIn)

Leave A Comment

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.