Preisgünstiger E-Book Reader

0

(22. Dezember 2008 – dk) Der amerikanische Software-Hersteller Foxit will nun nach seiner E-Book Reader Software auch die passende Hardware auf den Markt bringen. Die deutlich günstigeren Reader würden eine Konkurrenz für Kindle und Co. bedeuten.

Der Reader ist 188 x 118 x 9,2 Millimeter groß und wiegt inklusive Akku circa 180 Gramm. Das E-Ink Display ist sechs Zoll groß und vom selben Hersteller wie bei Amazons Kindle gefertigt. Im Unterschied zum Kindle verfügt der "eSlick" Reader über keinen Onlinezugang, besitzt jedoch einen integrierten MP3-Player.

Das Gerät unterstützt PDF und TXT Formate. Als Speicher dient eine zwei Gigabyte große SD-Karte. Der Reader unterstützt einen größeren Speicher bis zu vier Gigabyte.

Die Batterielaufzeit wir statt in Stunden, in Seiten angegeben, da das E-Ink Display nicht permanent leuchtet. Mit vollem Akku sollen bis zu 8.000 Seiten darstellbar sein.

Ab Januar soll der Reader für 229 Us-Dollar erhältlich sein. Damit ist er circa 100 Euro günstiger als der Kindle.

Link:
www.chip.de

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment