Schriften mit InDesign erstellen

0

Mittels des Skriptes „IndyFont“ können Benutzer aus InDesign heraus eigene Schriftarten erstellen. Wenn man selbst erstellte Logos oder Piktogramme in Fließtext einsetzen möchte ist dies besonders praktisch, aber auch die Ergänzung um einzelne Zeichen ist ein interessanter Anwendungszweck für das Script.

Mit IndyFont kann man Schriftarten direkt aus InDesign ab Version CS4 erstellen. Quelle: IndyFont
Mit IndyFont kann man Schriftarten direkt aus InDesign ab Version CS4 erstellen. Quelle: IndyFont

Ein gut gestaltetes Dialogfenster und ein weitestgehend automatisierter Prozess machen die Erstellung der Schrift sehr einfach. Nach Festlegen einiger grundlegender Parameter, wie dem Namen des neuen Fonts und der Zeichen, die man erstellen möchte, erzeugt das Script für jede Glyphe eine leere Seite. Die Anzeige des entsprechenden Zeichens aus einer Beispielschrift erleichtert die Navigation in dem, unter Umständen, umfangreichen Dokument.

Über eine Hilfslinie lässt sich die Nachbreite des Zeichens einstellen, der linke Rand der Seite definiert die Vorbreite des Zeichens. Jede Fläche, Konturen werden ignoriert, die in Schwarz gefärbt ist, wird von dem Script als Fläche der Glyphe genutzt. Weiße Flächen gelten als Aussparung, Konturen ignoriert das Script.

Hat man die gewünschten Zeichen fertig gestaltet, übernimmt das Skript den Export des Fonts. Dank der Erstellung als OpenType-Font bieten sich hier auch Optionen für alternative Zeichen und ähnliche OpenType-Funktionen. Grundlage dafür sind korrekte benannte Schriftdateien, den Rest übernimmt auch hier wieder das Script.

Die Testversion des Skriptes ist kostenfrei erhältlich, erlaubt allerdings nur den Export eines einzigen Zeichens. Die Pro-Version des Scriptes kostet zur Einführung 39 Euro, später 59 Euro. Nutzbar ist das Skript ab InDesign CS4, der Download erfolgt über indiscripts.com.

Quelle: typografie.info

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.