Symbian 3 mit neuer Oberfläche

0

In der Übergangsperiode 2011/2012, bis man also komplett auf Windows Phone 7 umsteige, will Nokia die Symbian-Nutzer natürlich nicht vergessen. Noch im Herbst dieses Jahres sollen Symbian-3-Smartphones ein großes Update erfahren. Was bisher über die Veränderungen bekannt ist, erfahren Sie hier.

(Quelle: pocketnow.com)

Damit man die bisherigen Symbian-Nutzer nicht später an die Konkurrenz verliert, will man mit einer neuen Benutzeroberfläche die Gunst der Kunden bei sich behalten. Nokia hat sich dafür einige Bedienelemente der Konkurrenz Android angeeignet und diese auch in sein eigenes mobiles Betriebssystem Symbian 3 eingebaut.

Im Herbst dieses Jahres, so Marc Driessen, Nokias Produktmanager für den Marktbereich Belgien, soll die Bedienoberfläche grundlegende Veränderungen erfahren. Die Statusleiste hat dann, ähnlich wie schon in Android, ein Drop-Down-Menü. Was in diesem Menü zu sehen sein wird, ist noch unklar. Sinnvoll wären jedoch, wie bei Android, Benachrichtigungen oder kleinere Bedienelemente.

Gesamt gesehen will man die Bedienung des Betriebssystems durch eine geringe Menüverschachtelung vereinfachen, Funktionen sollen leichter zu finden sein und Widgets sollen sich bequemer und nun auch beliebig auf dem Startbildschirm anordnen lassen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quellen: golem.de

Leave A Comment