Tablets ändern das Nutzerverhalten

0

Der schleichende Vormarsch von Tablet-PCs hinterlässt seine Spuren im Umgang der User mit Medien. Allen voran das Apple iPad beansprucht seine Anwender immer mehr für sich allein, wie die Marktforscher bei Nielsen aufzeigen. So verändern sich die Nutzungsgewohnheiten der Medienkonsumenten zunehmend.

Das Motorola Xoom mit Android 3.0 - (Quelle: Motorola)

Gerade die mobilen Technologien finden ihre Nischen im Alltag der Verbraucher, sei es zum Lesen von Büchern, zum einfachen Surfen im Web oder zur Unterhaltung durch Spiele. Der Einfluss von Tablets steht außer Frage und verändern den Medienkonsum und das Nutzerverhalten. Einige Branchen sollten sich daher anschnallen.

Einsatz als Spielekonsole
Die Mobile-Games-Industrie bekommt den Smartphone- und Tablet-Boom deutlich zu spüren. Android und iOS jagen den Handheld-Konsolenherstellern Sony und Nintendo Prozent um Prozent an Marktanteilen ab (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/20110418017 ). Allein die weniger verbreiteten Tablets berauben Geräte wie die PlayStation Portable ihrer Relevanz. Ein Viertel jener User, die sowohl eine mobile Spielkonsole als auch einen Tablet-PC besitzen, verwendet Erstere laut Nielsen mittlerweile deutlich weniger als früher – oder überhaupt nicht mehr.

Medienkanal: Tablet
Seit dem Durchbruch der flachen Touch-Computer nagen sie auch an der Nutzungszeit von Desktop-PCs, Laptops oder E-Readern. Der Medienkonsum verlagert sich damit auf andere Kanäle und Technologien. Derzeit ist das iPad dabei noch mit großem Abstand treibende Kraft. Rund 80 Prozent der Tablet-Nutzer verfügen über einen der Apple-Vorreiter, während einige Wettbewerber erst in den Startlöchern stecken. Laut Prognosen wird die Armada an Geräten mit Googles Android-System aber schon in den kommenden Jahren rund 40 Prozent der Marktanteile für sich erobern.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.com)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment