Tagged: drupa

Markt 0

Gerade hatte ich die Gelegenheit, im Rahmen der „Print Matters“-Konferenz der Intergraf in Bukarest meine drupa-Analyse zu präsentieren, da fallen mir einige schräge Kommentare auf verschiedenen Online-Kanälen auf. Als „drupa-Veteran“ (mein erster Besuch war 1990), gebe ich meinen Senf ebenfalls dazu ab. Doch bevor hier jemand denkt, das wird eine „Generalabrechnung“: Nein. Ich liebe die drupa! Doch die Messe, die über viele Jahrzehnte ein Taktgeber der Industrie war, benötigt – aus meiner Sicht – bald selbst einen Herzschrittmacher.

Trends 0

大家好! Was wäre die Weltwirtschaft ohne China? Was wäre die drupa ohne China? 1.646 Aussteller sind 2024 in Düsseldorf vertreten – davon sind 417 Aussteller aus China, mit insgesamt 26.000 m2 Ausstellungsfläche. Und: Rund 25% aller Besucher des Print-Mega-Events in Düsseldorf kommen aus China. Sagenhaft.

Trends 0

Software! Es geht um Software! Ohne Software läuft in einer modernen Druckerei nichts, gar nichts. Angefangen vom MIS (von Profis ERP-System genannt), über die Shop- und Web-to-Print-Anwendung bis hin zum Workflow. Wer heute noch auf den berühmten „Turnschuhworkflow“ setzt, ist entweder in einem Museum oder auf der letzten Insel der Glückseligen.

Trends 0

Die drupa ist ohne Zweifel die Investitionsgütermesse der Druckindustrie weltweit. Und es gibt nicht wenige Unternehmer, die sich fragen: Was soll ich kaufen? Nun, ich bin Berater, und treffe hier auf den einen oder anderen Kunden. Die Frage „Bernd, was soll ich denn kaufen?“ ist mir daher nicht fremd und ich antworte gerne darauf, und zwar so:

Trends 0

Gestern Morgen habe ich mich mit einem jungen, engagierten Drucker aus Bayern unterhalten. Seine Erwartungen an die drupa seien hoch. Denn: „Künstliche Intelligenz wird alles verändern. Alles.“ Sagt er, winkt mir zu und entschwindet in das Gewusel der Messehallen. Schon am Nachmittag hatte sich seine Meinung geändert.

Trends 0

Ich bewundere Landa. Also nicht nur Benny Landa, den ich sehr schätze, sondern die ganze Truppe. Ja, sie sind Meister des Marketings. Ja, da ist auch ein hohes Potenzial an überschäumenden Enthusiasmus – und, ja manchmal wirds auch überzogen, Aber es schaut so aus, als ob das Unternehmen nun (endlich) Maschinen liefert.

Trends 0

Kein Zweifel: Das Internet war der Anfang vom Ende der klassischen Druckindustrie, oder war es das Fernsehen? Oder doch das Radio? Oder, halt – Moment – ganz klar: Onlineprint war es. Ganz klar. Seitdem ist nichts mehr, wie es war! Und schuld sind diese Onlinedrucker. Oh, wie schön wäre es doch ohne diese Markt-Disruptoren!

1 2 3 8