Über Bernd Zipper

BERND ZIPPER ist Autor von beyond-print und stellt in seinem Blog spannende Themen, neue Trends und Technologien sowie innovativen Neuheiten aus der Druck- und Medienbranche – und darüber hinaus – vor. Viele Videos aus dem Bereich E-Business Print finden Sie auch im YOUTUBEKANAL und auf FACEBOOK.

Bernd Zipper ist Berater, Dozent, Redner sowie Gründer und CEO der zipcon consulting GmbH (gegründet 1999) in Essen, Deutschland. Seine Schwerpunkte dabei sind Mass Customization, E-Business Print, Web-to-Print, Online Print Shops und interdisziplinäre Medienprojekte. In unterschiedlichen Kundenprojekten begleitet der Technologie- und Strategieberater mit seinem Team die praktische Umsetzung. Er entwickelt im Team Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen.

Bernd Zipper wird als praxisorientierter und kritischer Technologie- und Strategieberater, Referent und Moderator geschätzt. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Empfehlungen für Investoren, Marktmacher und Manager.

Bernd Zippers erste Schritte in der Druck- und Medienindustrie begannen in den 1980er Jahren als DTP-Operator in der Druckvorstufe. In den darauf folgenden Jahren sammelte er Erfahrungen in verschiedenen Leitungspositionen im Bereich Reproduktion bis hin zum Geschäftsführer einer Fullfillment-Agentur für Print- und Onlinemedien. Zusätzlich beschäftigt er sich stetig mit unterschiedlichen Publishing-Themen der Branche und ist seit den 90ern als Autor und Journalist in diesen Bereichen aktiv.

Im Jahr 2000 veröffentlichte er seine ersten Werke: Practice-Guide PDF & Adobe Acrobat sowie Guide PDF + Print. Seine schon damals wegweisenden Visionen fanden weltweit Beachtung, sodass Zipper 2001 als einer der wenigen ein weit beachtetes Interview mit Adobe-Gründer John Warnock führte.

An den Erfolg seiner PDF-Touren anknüpfend, veröffentlichte er 2001 das Buch pdf + print 2.0, das im darauffolgenden Jahr in verschiedenen Sprachen (Englisch, Ungarisch, Chinesisch, Dänisch) publiziert wurde. Heute ist PDF der weltweit anerkannte Druckstandard; die New Economy und das Internet brachten neuen Schwung in die Druckbranche und Bernd Zipper konzentrierte sich weiter auf den Fortschritt der Automatisierung.

Bereits Ende der 1990er Jahre definierte Bernd Zipper den Begriff und das Konzept „Web-to-Print“, das 2006 vom bvdm (Bundesverband Druck und Medien e.V) übernommen wurde. Gemeinsam mit dem bvdm initiierte er das erste Web-to-Print-Forum als Plattformveranstaltung für die Branche, das in den Folgejahren regelmäßig wiederholt wurde. Später gründete Zipper in Kooperation mit dem bvdm und der Fogra das Online Print Symposium – den internationalen Leitevent der Onlineprint-Branche, einer Plattform für Entscheidungsträger aus der Onlinedruck-Industrie, Agenturen, Marketing und Medienmanagement zum Networking und Erfahrungsaustausch.

2007 veröffentlichte Bernd Zipper die Web-to-Print Studie. 2009 erschien die komplett überarbeitete Strategie: Web-to-Print beim Midas Verlag.

Bernd Zipper ist Initiator, Mitbegründer und Vorstandsmitglied der 2007 gegründeten Initiative Online Print e.V., vormals Interessengemeinschaft zur Förderung des freien Wettbewerbs Web-to-Print e.V.

Als Lehrbeauftragter für den Studiengang Druck- und Medientechnologie des Fachbereichs E der Bergische Universität Wuppertal lehrte Zipper von 2008 bis 2014 die Themenfelder Web-to-Print und Remote Publishing als Teil der Veranstaltung Innovationsmanagement. Seit 2011 war Bernd Zipper in einer eigenständigen Veranstaltung „E-Business Print“ tätig und vermittelt Grundlagenwissen über die Internet-Ökonomie und E-Geschäftsprozesse aus den Perspektiven Technik, Organisation und Markt im Druck- und Medienumfeld.

Seit Anfang 2019 ist er zudem Herausgeber der Zeitung „beyondprint unplugged“, einer Fachpublikation, die sich mit den Themen Print, E-Commerce und Transformation beschäftigt und kritisch über das Branchengeschehen berichtet. Die Publikation ist inzwischen Träger des „Print Innovation Award“, den die Print Community des Weltverbandes der Zeitungen und Nachrichtenverlage WAN-Ifra jährlich vergibt und der weltweit Gültigkeit hat.