Verschärfung der Zeitungskrise

0

Die US-Zeitungskrise hat sich weiter verschärft. Wie aktuelle Zahlen des Verlegerverbandes Audit Bureau of Circulations zeigen, sind die Auflagen im Zeitraum von April bis September um knapp elf Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Etwa zwei Drittel der 25 größten US-Zeitungen mussten einen Auflagenschwund von zehn Prozent oder mehr hinnehmen. Konkret hat zum Beispiel die New York Times mit einem Rückgang von 7,3 Prozent zu kämpfen.

364362_R_by_Jeger_pixelio.de
Bildquelle: Pixelio // Fotograf: Jeger

Die stärksten Rückgänge gab es beim San Francisco Chronicle (minus 26 Prozent) sowie bei USA Today (minus 17 Prozent). Aber auch andere große Titel wie die die Los Angeles Times (minus elf Prozent) oder Washington Post (minus 6,4 Prozent) wurden hart getroffen. Rupert Murdochs Wall Street Journal (WSJ) bildet eine der wenigen Ausnahmen und konnte im Verleich zum Vorjahr seine Auflage um 0,6 Prozent steigern.

Wenngleich das Internet immer mehr Leser aus dem Printbereich abzieht und damit zum Auflagenschwund beiträgt, so wirkt sich das Web dennoch positiv auf die Reichweiten aus. So besuchen rund 40 Prozent der Internetnutzer regelmäßig Zeitungswebsites. Damit ist die Reichweite aktuell so hoch wie noch nie. (Daniel Schürmann via Presstext)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment