Virtual Desktop in neuer Version

0

(31. März 2009 – dk) Die Firma Sun eine neue Virtual Desktop Infrastructure Software (VDI) in der Version 3 vorgestellt. Mit dieser Version können nun virtuelle Desktopsitzungen auf beliebigen Client-Betriebssystemen durchgeführt werden. Eine kostenlose Testversion steht zum Download bereit.

Mit der neuen Version werden beispielsweise Betriebssysteme wie Windows, OpenSolaris und Linux unterstützt. VDI 3 stellt dabei virtuelle Desktops zur Verfügung, auf die auch von verschiedenen Betriebssystemen und von Thin Clients zugegriffen werden kann. Die eingesetzte Virtualisierungslösung dahinter ist VirtualBox. Die neue Version ist aber ebenfalls kompatibel zu VMware.

Zudem bietet die neue Version eine Integration mit Solaris ZFS und Open Storage als Storage-Lösung. Active Directory wird unterstützt und der Zugriff auf die Desktopsitzungen kann per RDP erfolgen. So muss kein zusätzlicher Client installiert werden.

Weitere Informationen unter:
 

Link:
Download der Testversion

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment