Vorgestellt: Amazons Kindle 2

0

(10. Februar 2009 – ds) Knapp ein Jahr nach dem Start des ersten Kindle von Amazon stellte der Online-Versandhändler die nächste Generation seines Geräts vor. Der Kindle 2 soll dabei alles besser machen und kommt mit viel mehr Technik, besserer Unterstützung und interessanten Features. Wir stellen das 359 US-Dollar teure Gerät vor, das ab dem 24. Februar zu haben ist.

Der Bildschirm des neuen Kindle ist 6 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 800x600px. Dargestellt werden nun aber 16 statt bisher vier Grauftsufen. Die neue Bildschirmtechnologie hat auch eine dünnere Bauweise des Kindle ermöglicht. Dieser wird in Zukunft nurnoch knapp 1cm dick sein und 300 Gramm wiegen.

Viel interessanter sind jedoch die "inneren Neuerungen". So gibt es 2 GB eingebauten Speicher (600MB davon werden vom Betriebssystem in Anspruch genommen). neben verschiedenen TExt und Bilder-Formaten werden nun auch Audio-Dateien im MP3 und AA-Format unterstützt. So kann man ebenfalls in Zukunft ohne Probleme Hörbücher über den Kindle anhören. Zusätzlich gibt es als kleines Schmankerl eine Text-to-Speech-Engine die automatisch alle anzeigbaren Texte vorlesen kann. Auch die Möglichkeiten ein Buch zu erstehen wurden erweitert. WLAN und USB wurden natürlich wieder eingebaut, aber nun auch UMTS. Über diesen neuen Netzzugang soll ein Buch in unter einer Minute auf dem Kindle 2 landen – ohne weitere Kosten außer dem Buchpreis für den Leser, da die Datenkosten über das Netz des Providers Sprinter von Amazon übernommen werden. So kann man also unterwegs im Zug ganz einfach ein neues Buch kaufen und zahlt auch wirklich nur das E-Book. Der Akku wurde ebenfalls verstärkt und soll bis zu zwei Wochen Strpom liefern. Sind WLAN und UMTS aktiviert, soll der Akku immer noch vier Tage durchhalten.

Im E-Book wird weiterhin über Knöpfe neben dem Display geblättert, auch eine Tastatur wurde mit eingebaut. Sie erlaubt es direkt Notizen einzugeben. Auch ist ein Wörterbuch eingebaut und eine Verbindung zu Wikipedia ermöglicht das direkte Nachschlagen von nicht Verstandenem. Weiterhin ist ein Webbrowser eingebaut, der textlastige Webseiten perfekt auf dem Kindle darstellen soll.

Der Preis für den neuen Kindle liegt bei 359 US-Dollar und ist damit wahrscheinlich noch immer für viele potentielle Kunden viel zu hoch. Die Vorbestellung ist dennoch bereits möglich. Ob das Gerät die umgerechnet 275 US-Dollar wert sind, muss dann doch jeder für sich entscheiden. Amazon liefert ab dem 24. Februar den Kindle 2 dann an alle Vorbesteller.

Weitere Details, Fotos und Videos zeigt die Amazon Webseite. Folgen Sie dazu dem Link am Ende dieser News.

Link:
Amazon Kindle 2 bei Amazon.com

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment